30 und 40 nm DRAM-Chips: Qimonda kooperiert mit Elpida


Erschienen: 25.04.2008, 12:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Die Qimonda AG und Elpida Memory haben bereits am gestrigen Donnerstag eine Absichtserklärung für eine Technologiepartnerschaft zur gemeinsamen Entwicklung von DRAM-Speicherchips unterzeichnet. Qimonda wird sein Know-how aus der Buried Wordline-Technologie in die geplante Kooperation einbringen und Elpida seine Stack-Technologie. Beide Unternehmen wollen damit die Entwicklung von DRAM-Produkten mit Zellgrößen von 4F² zu beschleunigen. Die Unternehmen planen die Einführung der gemeinsam entwickelten 4F²-Zellkonzepte für die 40 nm-Chip-Generation im Kalenderjahr 2010 sowie die spätere Implementierung für die 30 nm-Generation.

Entsprechend der Unterzeichnung der Absichtserklärung planen Qimonda und Elpida, die Verhandlungen zu gegebener Zeit mit einer definitiven Vereinbarung abzuschließen. Ein genauerer Zeitplan ist nicht bekannt.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!