Sparsame TB-Festplatten von Hitachi: 7K1000.B und E7K1000


Erschienen: 09.07.2008, 15:45 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Hitachi Global Storage Technologies (HGST) präsentiert heute die zweite Generation seiner Terabyte-Laufwerke namens Deskstar 7K1000.B. Dank des 3-Scheiben-Designs ist der Stromverbrauch im Leerlauf im Vergleich zum Vorgängermodell um 43 Prozent geringer. Offensichtlich hat man sich dem aktuellen IT-Trend angepasst, denn noch in unserem letzten ausführlichen Festplatten-Roundup mussten wir den Punkt der Leistungsaufnahme bei den Hitachi-Modellen kritisieren.

Darüber hinaus wird mit Bulk Data Encryption (BDE) ein Sicherheitsmechanismus auf Festplatten-Ebene angeboten, der Daten gegen Verlust und Diebstahl schützt. Mit der Deskstar E7K1000 bietet Hitachi die Festplatte auch in einer Version an, die speziell für Anwendungen im 24-Stunden-Dauerbetrieb optimiert ist. Die neuen 3,5 Zoll Laufwerke arbeiten mit 7200 Umdrehungen pro Minute und werden in den Speichergrößen von 160 GB bis zu 1 TB erhältlich sein. Basierend auf der Perpendicular Magnetic Recording (PMR) Technologie verfügt die Festplatte über eine maximale Speicherkapazität von 375 GB je Scheibe.

Hitachis "Bulk Data Encryption" verschlüsselt die Daten während sie auf die Festplatte geschrieben werden. Erst beim Abruf der Daten werden diese anhand desselben Schlüssels wieder dechiffriert. Die Deskstar 7K1000.B nutzt den so genannten Advanced Encryption Verschlüsselungsstandard (AES), der den größtmöglichen Schutz vor unbefugtem Zugriff durch Dritte garantiert, so Hitachi.

Die Deskstar 7K1000.B und Deskstar E7K1000 werden weltweit ab Juli 2008 erhältlich sein.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!