NAS-Server: QNAP TS-409U mit 4 Festplatteneinschüben


Erschienen: 12.06.2008, 22:45 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl

Der taiwanesische Anbieter QNAP Systems liefert ab sofort den neuen NAS-Server TS-409U aus. Der QNAP TS-409U NAS-Speicher ist geeignet zum Speichern und Sichern von Daten sowie für die gemeinsame Verwendung und Archivierung. Der QNAP TS-409U NAS-Server ist in einem Rack (1U NAS) untergebracht. Das TS-409U verfügt über ein Gehäuse mit integriertem Linux-Betriebssystem, Marvel 5281 Prozessor (500 MHz) mit 512 MB DDR2 Speicher und einen integrierten Gigabit LAN Anschluss. Es kann ohne verbundene Laufwerke konfiguriert und jederzeit neu konfiguriert werden. Auch Hot-Swapping und die Zuteilung von Festplatten auf andere Speicherschächte sind möglich. Es werden vier SATA-Festplatten mit einer Speicherkapazität von bis zu 4 TB unterstützt. Des Weiteren verfügt der TS-409U über drei USB 2.0 Anschlüsse und ist kompatibel mit Macintosh, sowie alle gängigen Windows Betriebssysteme.

Ferner sind Parameter wie hot-swappable Festplattenkonfiguration, RAID 0/1/5/6 und JBOD kein Problem für das TS-409U. Das S.M.A.R.T Festplatten und Überwachungsprogramm HDD (Health Scanning) entlastet den Benutzer von der Überprüfung der Festplatten auf Ausfälle oder bad Blocks. Das S.M.A.R.T. HHS Programm liefert automatisch alle Statusinformationen inklusive Temperatur und Status der Festplatten. Desweiteren steht dem Anwender ein Log System (Verbindungen via Samba, FTP, AFP, http, HTTPS, Telnet und SSH) für das Protokoll Management zur Verfügung. Das System liefert eine komplette Backuplösung (One Touch Copy Button) und funktioniert mit zahlreichen Backuplösungen von Drittanbietern. Der neue QNAP TS-409U NAS-Server liefert außerdem Leistungsparameter wie Online-RAID-Kapazitätserweiterung und Online-RAID-Level-Migration.

Für 680 Euro ist der TS-409U NAS-Server verfügbar, QNAP Systems gibt dabei eine Garantie von 2 Jahren.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (2)Zum Thread »

1) Gast (16.06.2008, 14:14 Uhr)
Schade das die NAS-Systeme immer so übertrieben teuer sind für die gebotene Leistung. Bei dem Preis kann man eigentlich erwarten, das da schon 3-4 Festplatten eingebaut sind.
2) Gast (16.06.2008, 16:52 Uhr)
Das Rack kostet in dem Fall auch einiges. Guck mal im Artikelarchiv, da gibts einen Test zum 109er... das ist günstiger. smile
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!