Scythe Orochi: Passiver Monsterkühler


Erschienen: 25.03.2008, 16:45 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Pascal Heller

Kühlerhersteller Scythe hat sein Kühlerangebot um ein neues Modell im Segment passive Kühlung erweitert. Der mit dem Namen „Orochi“ auf ein achtköpfiges Schlangenmonster aus der altjapanischen Mythologie anspielende Kühlkörper wurde explizit für den passiven bzw. unhörbaren Betrieb konzipiert. Zum schnellen Wärmetransport kommen dabei insgesamt 10 Heatpipes aus Kupfer zum Einsatz. Außerdem ermöglicht die Kühlkörperkonstruktion die Befestigung von Lüftern an den Seiten und der Oberseite. Im Preis inbehalten ist hierbei ein Lüfter aus der eigenen Serie mit 140mm, der mit gerade einmal 500U/Min dreht und dabei 49,93 m³/h fördert. Als Geräuschpegel nennt Scythe 10,8 dB, was weit unterhalb des normalen Geräuschniveaus eines ruhigen Zimmers liegt. Ebenfalls möglich ist aber auch der Einsatz von 120mm Lüftern mittels Lüfterklemmen die Scythe speziell für diesen Zweck anbietet.

Es werden wie bei anderen Scythe CPU Kühlern die gängigen AMD Sockel 754, 939, 940, AM2/AM2+ und Intel Sockel 478, LGA775 unterstützt. Für den Einsatz auf Sockel 775 Prozessoren kommt ein Backplate-Befestigungssystem aus Metall zum Einsatz, welches auch beim Scythe Universal Retention Kit mitgeliefert wird, um einen höheren Anpressdruck und soliden Halt für den 1155g schweren Kühlkörper zu bieten. Sollte der Lüfter montiert werden so steigt das Gewicht sogar auf extreme 1285g an.

Preislich findet sich der Orochi bereits in manchen Online-Shops und ist dort für unter 60 Euro zu haben.


« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (10)Zum Thread »

1) Gast (25.03.2008, 19:35 Uhr)
1,3kg!! omg
und 60 euro sind auch nen Batzen...P/L gibt es aber deutlich bessere
2) Babe (25.03.2008, 20:49 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
1,3kg!! omg

Das sprengt wohl jegliche Spezifikationen, jo. Augenzwinkern
3) Gast (25.03.2008, 20:55 Uhr)
Ach du heilige Schei***
Das arme MB...
4) Gast (25.03.2008, 21:09 Uhr)
Vom Gewicht ganz abgesehen, finde ich den Kühler noch nicht mal etwas besonderes,und das für den Preis.
5) Gast (25.03.2008, 21:27 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Vom Gewicht ganz abgesehen, finde ich den Kühler noch nicht mal etwas besonderes,und das für den Preis.

Gibt's denn einen Test??
6) Gast (25.03.2008, 23:57 Uhr)
Klick!
7) Gast (28.03.2008, 00:33 Uhr)
Langsam wirds echt albern, das ist ein Monster was keiner braucht. Es gibt inzwischen so viele hervorragende Kühler, die kleiner leichter und billiger sind...
8) Paladin (28.03.2008, 00:37 Uhr)
Vor allem muss man bei dem Trümmer vor jedem Transport erst mal alles runterbauen. Das macht sonst kein Board allzu lange mit. Zunge raus
9) ventu (28.03.2008, 02:26 Uhr)
sie würden die Dinger nicht produzieren, wenn sich keine Käufer finden würden ... aber ich kann mir auch nur schwer eine Begründung vorstellen, mit der Leute sowas in ihr Gehäuse bauen ...
10) BigWhoop (28.03.2008, 14:13 Uhr)
es muss ja kein Standgehäuse (Tower) sein...gerade bei Flachen Gehäusen gibt es leider nicht viele wirklich gute alternativen. Wobei dieser hier wohl trotzdem zu hoch wäre für die flachen Desktops smile
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!