Toshiba HG6 SSD mit 256 GB bei uns im Test


Erschienen: 19.08.2015, 06:00 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Mit der HG6 bietet Speicherspezialist Toshiba eine flexible SSD-Familie in verschiedenen Bauformen und mit unterschiedlichen Standard-Schnittstellen an. Neben der herkömmlichen SATA3-Variante, ist die HG6 auch als mSATA- und als H.2-Modul (Single- oder Double-Sided) erhältlich und dürfte somit nicht nur Anklang bei Desktop-Besitzern finden, sondern auch den einen oder anderen Notebook-Anwender ansprechen. Erhältlich in Kapazitäten bis 512 GB, setzt die Toshiba-SSD auf Controller- und Speichertechnologie aus eigenem Hause und ist sowohl im OEM-Sektor als auch im Retail-Markt gebräuchlich. Dank der flotten A19 nm MLC-Speicher erreicht die SSD-Serie, abhängig vom Modell, Lesetransferraten von deutlich über 500 MB/s – auf offzielle IOPS-Angaben verzichtet man in den Datenblättern der HG6. Was die HG6-SSD noch zu bieten hat und was sie in der Praxis zu leisten im Stande ist, klären wir auf den nun folgenden Seiten anhand des 256 GB Modells ausführlich. Wie immer wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen des Artikels!

HG6

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!