CeBIT: ZOTACs VR GO Backpack angetestet (Video)


Erschienen: 22.03.2017, 09:30 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Zu Gast auf der CeBIT am Stand von Hersteller ZOTAC, durften wir den VR GO Backpack auch einmal in der Praxis erleben. Der VR GO Rucksack wechselt für rund 2.200 Euro den Besitzer und ist eine All-In-One-Lösung, um mobil in VR-Erlebnisse zu kommen. Das System basiert auf VIVE-Brille und ist prinzipiell ein herkömmlicher PC bzw. eine ZBOX, die man auch ohne Rucksack als Standard-PC verwenden kann. Im Inneren werkelt ein Core i7-6700T, kombiniert mit GeForce GTX 1070 und satten 16 GB DDR4-Speicher. Eine 240 GB M.2-SSD sorgt für ausreichend Speicherplatz für Betriebssystem (Windows 10 Home vorinstalliert) und Spiele.

ZOTAC VR GO

Zwei dicke Akkus sorgen für anhaltenden Spielespaß, so dass man entweder beide Akkus gleichzeitig verwendet und so bis zu 2 Stunden zocken kann. Oder man spielt mit einem (1h Laufzeit) und lädt nebenbei den anderen in der Ladestation. Ladegerät, Netzteil usw. sind selbstverständlich mit enthalten. Das Gesamtgewicht des Rucksacks ist angenehm und fällt während einer intensiven Gaming-Session nicht negativ auf. Ein paar Eindrück des Systems sind im folgenden Video festgehalten:

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (1)Zum Thread »

1) BigWhoop (23.03.2017, 23:14 Uhr)
Hat spaß gemacht. Das mit den wechselakkus ist auch keine schlechte idee.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!