Fehler in Goldmemory: Speicher kaputt?

  • Moin Moin


    Ich hab da nen dickes Prob!
    Und zwar häufen sich in letzter Zeit die CRC Fehler meiner Festplatte und ständig beim Installieren bekomm ich Fehlermeldungen das eine Datei kaputt ist oder nicht gefunden werden kann, oder was auch immer...
    Ich hatte früher schonmal Probleme gehabt mit meinem alten x975 Board und dem DDR2 1066 Speicher der zwar eigendlich unterstützt werden sollte aber nicht wirklich lief. Mitlerweile hab ich nen 780i Board und es lief auch alles ein bisschen runder kam mir vor...
    Nu hab ich nochmal Goldmemory durchlaufen lassen das heißt ich habs gleich abbrechen könn, die Fehler fingen sofort an sich zu häufen....
    In wie weit kann ich davon ausgehen das der Speicher ne Macke hat? könnte es eventuell auch am Prozessor liegen? Das Board kann ausgeschlossen werden da der Fehler beim alten ja auch schon aufgetreten ist.
    Garantie ist noch drauf von daher müsste ich sie Umtauschen könn nur ohne will ich jetzt auch nicht da sitzten.... Eventell würd ich mir dann nochmal 2GB dazukaufen bevor ich die jetztigen umtausche sodass ich nach der Retoure 4gb habe. Jetzt is nur dir frage ob es sinnvoll ist Speicher einer anderen Firma zu kaufen oder lieber die Selben nochmal zu bestellen. Hab hier gerade Mushkin DDR2 1066 Mhz 5-5-4-12 SLI ready memory.


    Danke schonmal für die Hilfe!

  • Naja also wenn die Fehler schon auf dem alten Board auftraten, dann würde ich sehr auf den Arbeitsspeicher tippen. Allerdings solltest du das am besten noch in einem anderen PC ausprobieren, um wirklich sicher zu gehen. Eventuell liegt auch schlichtweg eine Inkompatibilität bestimmter Komponenten vor. Am Prozessor kann das meiner Meinung nach nicht liegen.

    Mein System:

    Gigabyte BRIX GB-BRi7-8550, Intel Core i7-8550U, 16 GB DDR4-2666, Samsung SSD 970 PRO (512 GB), Windows 10 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, Sharkoon PureWriter TKL, Roccat Kone AIMO

  • Zitat

    Original von N3rD
    meinst da gibs ne Inkompatibilität?


    Auf den ersten Blick nicht, aber das kann von so vielen Faktoren abhängen (BIOS-Versionen, Hardware-Revisionen etc.). Einfach den Speicher mal in einem anderen System testen, dann weißt du ob er einen Defekt hat oder nicht. Alternativ kannst du auch deine weiteren Komponenten gegentesten, indem du anderen Speicher in deinem System einbaust. Das wäre eine sinnvolle Vorgehensweise um die Fehlerquelle zu lokalisieren bzw. einzugrenzen.

    Mein System:

    Gigabyte BRIX GB-BRi7-8550, Intel Core i7-8550U, 16 GB DDR4-2666, Samsung SSD 970 PRO (512 GB), Windows 10 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, Sharkoon PureWriter TKL, Roccat Kone AIMO