WinXP Pro: OEM, nicht OEM? Was soll ich kaufen?

  • Hallo,
    da ich mich mittlerweile gegen Vista( 8)) entschieden hab,
    will ich jetzt nen WinXp Pro kaufn.


    Aber mit ner OEM kann man ja nicht upgraden.


    Jetzt frag ich mich, ob das so tragisch ist?
    Soll soll man liebeer ne OEM-lose Version nehmen?
    (aber ne OEM-lose Version hab ich noch nie gesehen)




    MfG

  • Kauf dir einfach eine Systembuilder-Version. Da hast du zwar keinen offiziellen Support bei Microsoft, kannst das Windows aber völlig normal benutzen - inkl. Updates etc.


    http://geizhals.at/deutschland/a16218.html

    Mein System:

    Gigabyte BRIX GB-BRi7-8550, Intel Core i7-8550U, 16 GB DDR4-2666, Samsung SSD 970 PRO (512 GB), Windows 10 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, Sharkoon PureWriter TKL, Roccat Kone AIMO

  • Zitat

    Original von eVo
    aber nen SB ist doch nur ne Art upgrade für frühere Versionen
    von Win (Win2000,98 usw.), wenn ich richtig informiert bin.


    Nein, da bist Du falsch informiert. SB steht für System Builder und es handelt sich dabei um eine ganz normale, update-fähige Vollversion, die weder ein vorhandenes älteres OS noch sonst was voraussetzt. SB-Versionen sind normalerweise bei Komplettrechnern (v.a. von kleineren Anbietern) vorinstalliert.


    Nachteile gibt es keine - außer, dass für SB-Versionen kein Telefonsupport angeboten wird. Strenggenommen dürften SB-Versionen eigentlich eh nicht an Endkunden verkauft werden, jedenfalls nicht ohne Rechner. Aber MS ist das egal, solange die Kasse klingelt.


    Intel Core i5 2500K | EKL Alpenföhn Nordwand | Gigabyte Z68X-UD3-B3 | 16 GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (9-9-9-24) | EVGA GeForce GTX 570 HD SC | Sound Blaster X-Fi Gamer Fatal1ty Pro | Samsung SpinPoint HD154UI (1,5 TB) | LG GH22-LS30 | Enermax Pro82+ 625 Watt | Lian Li PC-A09 B | Windows 7 64 Pro


    "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
    "Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)

  • Zitat

    Original von Paladin
    Strenggenommen dürften SB-Versionen eigentlich eh nicht an Endkunden verkauft werden, jedenfalls nicht ohne Rechner. Aber MS ist das egal, solange die Kasse klingelt.


    Dies stimmt so nicht. Microsoft hat hier in Deutschland einen REchtsstreit verloren und MUSS sie auch an private Leute rausgeben. Dies ist ihnen zwar ein Dorn im Auge aber sie können hier zu Lande nichts dagegenen tun ausser es so lange rauszögern wie möglich. Siehe Vista release.

  • Zitat

    Original von BigWhoop
    Dies stimmt so nicht. Microsoft hat hier in Deutschland einen REchtsstreit verloren und MUSS sie auch an private Leute rausgeben.


    Gut, wusste ich jetzt nicht. Im Endeffekt ist das aber auch egal, solange man SB-Versionen kaufen und updaten kann, ohne Probleme mit MS zu kriegen - wie auch immer das jetzt ermöglicht wird.


    Intel Core i5 2500K | EKL Alpenföhn Nordwand | Gigabyte Z68X-UD3-B3 | 16 GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (9-9-9-24) | EVGA GeForce GTX 570 HD SC | Sound Blaster X-Fi Gamer Fatal1ty Pro | Samsung SpinPoint HD154UI (1,5 TB) | LG GH22-LS30 | Enermax Pro82+ 625 Watt | Lian Li PC-A09 B | Windows 7 64 Pro


    "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
    "Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)