seltsame Fehler mit externer Festplatte

  • Hallo,


    ich hab mich hier jetzt einfach mal angemeldet, weil ich mit diversen Suchen bei Google und anderen Foren nur ähnliche Themen gefunden habe, de mir persönlich aber kein Stück weiter geholfen haben.


    Ich habe das Problem, dass die externe Festplatte meine Daten nicht mehr anzeigt. Ich habe sie mal mit "Extern" benannt, was auch immer angezeigt wurde, wenn ich sie mal angestöpselt habe. Die Bezeichnung isst jetzt weg, es wird nur noch lokaler Datenträger angezeigt.
    Die Größenangabe im Fenster und bei den Eigenschaften stimmen auch (Größe 465GB, 150GB frei). Aber wenn ich darauf zugreife, werden nur diverse Ornder und Dateien angezeigt, teilweise unsichtbar, mit seltsam kryptischen Namen. Ausschließlich Sonderzeichen, von denen ich einige noch nie gesehen habe.
    Die Ordner sollen alle ein paar GB groß sein, die Info die mir der Mauszeiger beim drüberziehen anzeigt, ist allerdings "dieser Ordner ist leer". Die Gesamtgröße der angezeigten Festplatteninhalte soll ca 17GB sein, also weitaus weniger als in den Eigenschaften angegeben.


    Lässt mich natürlich vermuten, dass die Dateien noch da sind und irgendwas kaputt gegangen ist. Ich hatte neulich ein Virenproblem, aber nachdem das gelöst war, habe ich die Platte noch nutzen können, der Fehler trat erst einige Tage später auf (wobei ganz zu anfangs die Platte komplett leer war, die kaputten Dateinamen kamen erst später dazu... ? ). Ich hab schon testdisk versucht, um irgendwas zu retten oder wiederherzustellen, aber ohne Erfolg. Antivir kann ich auch nicht drüber laufen lassen, der sagt mir dann "0 Verzeichnisse geprüft"......


    Kann mir irgendwer weiterhelfen? Ich wär auch schon dankbar, falls mir jemand sagen kann, was da überhaupt passiert sein könnte, damit ich etwas spezifischer nach Hilfe suchen kann.


    Schonmal Danke im Voraus

  • Vermutlich Dateisystem-Fehler oder Virus. Lässt sich so schwer sagen. Je mehr Windows-Tools du drüber laufen lässt desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass es irreversibel wird... also such dir einen der sich mit unix auskennt und hoffe das Beste :-)

    [Laptop] Thinkpad X300 | Ubuntu 11.04 Natty
    [Server] VMware ESXi 5.0 | Supermicro X8SIL-F | Intel Xeon X3440 | 16GB Mushkin Proline PC3-10667E ECC | 2x3TB Seagate Constellation ES.2 SAS @ zfs_mirror | LSI SAS 9211-4i

  • testdisk hat nach der analyse nur gezeigt, dass noch einige mehr ordner mit dieser seltsamen bezeichnung auf der platte sind. zwei ordner waren noch ok, da konnte ich reinschauen, alle anderen konnten nicht gelesen werden mit hinweis "seems to be damaged" oder so. sehr viele von den zeilen waren rot eingefärbt, keine ahnung was das bedeuten sollte.


    ich hab allerdings versucht, eine der video-dateien zu sichern, aber das hat auch nicht richtig hingehauen. das video hatte nach 2 sekunden bildstarre und dauerte knapp 2 stunden, hätten aber glaub ich ca 10 minuten sein müssen

  • ok, da ich mir ja nu sicher sein kann, dass die platte im eimer ist, kann mir jemand einen tipp zur datenrettung geben? also welche software da zu empfehlen wäre. gibt es sowas als freeware? ich kenne bisher nur testprogramme, bei denen man anzeigen kann, was man retten könnte, adas aber nur mit ner lizensierten version dann auch machen kann.


    und wenn ich geld bezahlen muss um so eine software zu bekommen, gibt es da auh günstige versionen?