Erfindung des Mini-Laser-Projektors - LCD wird unmodern

  • - "Mit der Verwirklichung des Mini-Laser-Projektors gelang der japanischen Tochterfirma von Fujitsu „QD Laser“ der Clou" - sie ist aber nicht die einzige, die sowas anbietet. Der "ShowWX" von Microvision wäre da zu nennen, und das Fraunhofer-IOF in Jena hat auch ein solches Modul entwickelt.


    - "Die Funktionsweise des Lasers ist, dass viele Halbleiterkristalle (Dots), die ähnlich klein wie Atome sind, durch einen Laser angestrahlt werden" Jain. Quantenpunkte sind eine länger bekannte Erfindung, ebenso, daß man daraus Laser bauen kann: <http://www.spektrum.de/artikel/823377> Die Quantenpunkte müssen nun aber keineswegs "durch einen Laser angestrahlt" werden (der Laser soll ja gerade gebaut werden; Henne-Ei-Problem), die Besetzungsinversion kann auch rein elektrisch erzeugt werden. Der Witz ist vielmehr, daß über die Struktur der Quantenpunkte die Wellenlänge des Laserlichts eingestellt werden kann, was "klassisch" nur über spezielle (und teurere) Halbleitermaterialien geht.


    - "und dabei Licht imitieren." Nun ja, der Laser wird eher Licht emittieren (abstrahlen), statt es zu imitieren (nachzuahmen), oder? ;-)


    - "grüne Laser gab es nur in Laboren." - und in grünen Laserpointern? Da gibt es die auch schon länger, nur eben teurer und vermutlich mit zu geringer Leistungsfähigkeit bzw. zu kleinem Wirkungsgrad für einen Kleinstbeamer. Der "Trick", um im Laserpointer "grün" zu erzeugen, ist derselbe wie bei QDLaser: Frequenzverdoppelung.


    - "Wellenlänge 1064 Nanometer durch einen Kristall filtriert und dabei auf die Wellenlänge 532 nm, also für den Menschen sichtbares grünes Licht reduziert." Filtern tut der Kristall nun eher gar nicht, sondern er "erzeugt" aus dem eingestrahlten Licht anderes mit halber Wellenlänge. <http://de.wikipedia.org/wiki/Frequenzverdopplung>


    - "Dieser wissenschaftliche Durchbruch gelangt durch Frequenzverdopplung." Ja, aber der "wissenschaftliche Durchbruch" selbst ist schon "etwas länger" her: Phys. Rev. Lett. 7, 118 - 119 (1961)

  • Cleverer Gast. Registrier dich doch mal und bleib bei uns, ich würd mich freuen :)

    Gigabyte GA-X58A-OC, Intel i7-980X, 12GB DDR3-RAM 2000Mhz, 2x Geforce GTX480, 1x Geforce 8800GTS, X-Fi Platinum, 3x OCZ-SSD 120GB (Raid0), watercooled


    "Die Welt ist klein, gemein und gnadenlos, und jeder stirbt einsam..."

  • @1) Gast Physiker ?


    Hab mir beim durchlesen exakt das gleiche Gedacht ;) (interessant nich hehe)

    Battles are won by slaughter and maneuver. The greater the General, the more he contributes in maneuver, the less he demands in slaughter. - Winston Churchill


    "You don´t burn out from going too fast. You burn out from going too slow and getting bored."
    - The late Cliff Burton


    software is like sex, it's better when its free