Outlook 2007 langsamer durch Quad Core?

  • Nachdem ich meinem Rechner nach langem hin und her nochmal eine Frischzellenkur verpasst habe statt komplett neu zu kaufen, ist mir bei Outlook 2007 ein seltsames Phänomen aufgefallen.


    Seit ich einen Quad Core im Rechner habe, läuft Outlook deutlich langsamer. Brauchte das Programm vorher lediglich 3 - 4 Sekunden, bis ich auf den Posteingang zugreifen konnte, so dauert es jetzt doppelt bis dreimal so lange.


    Das gleiche Phänomen tritt auf, wenn ich innerhalb der Outlook-Ordner wechsle. Vorher ging das ohne Verzögerung, jetzt dauert auch das 2 - 3 Sekunden. An sich ist das nicht weiter schlimm, aber nervig.


    Meine Recherchen zum Thema ergaben, dass das Problem im Zusammenhang mit Quad Cores wohl etliche Leute haben, allerdings gibt es bisher keine Lösung. Office 2007 soll angeblich mit Quad Cores umgehen können, also fragt sich, was da los ist, denn da das Problem mit einem Dual Core nicht aufgetreten ist, muss ja hier die Ursache liegen.


    Um Vorschläge und Hinweise wäre ich dankbar.


    P.S.: Bitte keine Diskussionen über den Sinn und Unsinn von Office / Outlook, ich brauche das beruflich. ;)


    Intel Core i5 2500K | EKL Alpenföhn Nordwand | Gigabyte Z68X-UD3-B3 | 16 GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (9-9-9-24) | EVGA GeForce GTX 570 HD SC | Sound Blaster X-Fi Gamer Fatal1ty Pro | Samsung SpinPoint HD154UI (1,5 TB) | LG GH22-LS30 | Enermax Pro82+ 625 Watt | Lian Li PC-A09 B | Windows 7 64 Pro


    "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
    "Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)

  • Die Idee, Outlook zwei Kerne fix zuzuteilen, kam mir auch schon, aber wo in Gottes Namen lege ich das fest? Ich habe die Systemsteuerung durchgesucht und außer über den Taskmanager war da nichts zu machen. Über den TM ist es allerdings nur bedingt hilfreich, weil ich die Kerne da ja erst nach dem Start von Outlook zuweisen kann und dann auch nicht dauerhaft.


    Neu installiert habe ich Win 7 bzw. Office nicht (Asche über mein Haupt), das war mir einfach zu viel Arbeit. Mir ist auch klar, dass das die bessere Lösung wäre, aber das will ich halt vermeiden, wenn irgendwie möglich. :P


    Intel Core i5 2500K | EKL Alpenföhn Nordwand | Gigabyte Z68X-UD3-B3 | 16 GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (9-9-9-24) | EVGA GeForce GTX 570 HD SC | Sound Blaster X-Fi Gamer Fatal1ty Pro | Samsung SpinPoint HD154UI (1,5 TB) | LG GH22-LS30 | Enermax Pro82+ 625 Watt | Lian Li PC-A09 B | Windows 7 64 Pro


    "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
    "Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)

  • du möchtest also das die passenden kernel geladen werden ohne das du den programmen die chance dazu gibst? sehr interessant :)


    Es gibt tools welche die Kernzuweisung bei jedem start einer bestimmten .exe wiederherstellen. Du könntest per switch ja auch mal komplett zwei kerne abschalten (für das ganze OS) dies passiert in der bootdatei bzw. direkt im BIOS.

  • Naja, was heißt, ohne dass ich den Programmen selbst die Chance gebe? Es geht mir ja schlicht darum rauszufinden, warum Outlook jetzt langsamer läuft als vorher. Dass man die Ressourcenzuteilung eher dem OS überlassen sollte, ist mir auch klar. Daher möchte ich ja nach Möglichkeit auf externe Tools verzichten, die irgendwas festlegen, sondern das OS sollte das selbst machen (können).


    Wie dem auch sei, ich teile Win jetzt mal von vorne herein nur zwei Kerne zu und beobachte die Auswirkungen. Danach können wir weitersehen. :)


    Intel Core i5 2500K | EKL Alpenföhn Nordwand | Gigabyte Z68X-UD3-B3 | 16 GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (9-9-9-24) | EVGA GeForce GTX 570 HD SC | Sound Blaster X-Fi Gamer Fatal1ty Pro | Samsung SpinPoint HD154UI (1,5 TB) | LG GH22-LS30 | Enermax Pro82+ 625 Watt | Lian Li PC-A09 B | Windows 7 64 Pro


    "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
    "Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)