i5 3317U oder i7 3517U für Simulation und Berechnung?

  • Hallo,


    ich frage mich gerade, ob sich der Aufpreis vom i5 3317U zum i7 3517U lohnt. Auf den ersten Blick unterscheiden sich die Prozessoren nur etwas in der Taktrate und dem L3-cache.
    Im Internet gibt es bereits einige solcher Threads, nur dreht sich dort meist alles um das Thema Gaming.
    Meine Verwendungen wären eher in Richtung Simulation und Berechnung (Optik, CAD, matlab/mathematica, etc.) und das meiste auch noch unter Linux.
    Der i7 würde im Zusammenhang mit dem gewünschten Gerät fast 100€ mehr kosten - kann jemand aus Erfahrungswerten berichten, dass der i7 signifikant schneller ist?


    (Ich tendiere schon zum i7U, da er vom Takt her schneller sein sollte, aber ich bräuchte vorher nochmal eine rationale Bestätigung :lol:)

    Gruß
    L.J.

  • Hallo,


    ich frage mich gerade, ob sich der Aufpreis vom i5 3317U zum i7 3517U lohnt. Auf den ersten Blick unterscheiden sich die Prozessoren nur etwas in der Taktrate und dem L3-cache.
    Im Internet gibt es bereits einige solcher Threads, nur dreht sich dort meist alles um das Thema Gaming.
    Meine Verwendungen wären eher in Richtung Simulation und Berechnung (Optik, CAD, matlab/mathematica, etc.) und das meiste auch noch unter Linux.
    Der i7 würde im Zusammenhang mit dem gewünschten Gerät fast 100€ mehr kosten - kann jemand aus Erfahrungswerten berichten, dass der i7 signifikant schneller ist?


    (Ich tendiere schon zum i7U, da er vom Takt her schneller sein sollte, aber ich bräuchte vorher nochmal eine rationale Bestätigung :lol:)

    Gruß
    L.J.

  • Bei solchen Sachen ist Taktrate alles. Je schneller desto besser. WEnn man jedes bisschen Rechenleistung braucht wird man das mehr an Geld bezahlen.


    Ich würde aber wohl für 200 mhz keine 100€ bezahlen :) Vorallem da die Anwendungen sicher mehrere Threads haben und man somit von den 400 mhz im Boost nichts merkt.

  • Bei solchen Sachen ist Taktrate alles. Je schneller desto besser. WEnn man jedes bisschen Rechenleistung braucht wird man das mehr an Geld bezahlen.


    Ich würde aber wohl für 200 mhz keine 100€ bezahlen :) Vorallem da die Anwendungen sicher mehrere Threads haben und man somit von den 400 mhz im Boost nichts merkt.

  • Du hast eigentlich Recht, 100€ für 200Mhz sind kein Sonderangebot, aber auch nur 7% im Verhältnis zum Gesamtpreis. Manchmal bin ich auch etwas ungeduldig, wenn ich weiß, etwas könnte schneller gehen und ich möchte das Gerät auch eine Weile nutzen.


    Wie ich in einigen Foren gelesen habe, soll auch der Lvl3 Cache (beim i7 1MB großer) besonders für cad- und Simulationsprogramme einen zusätzlichen Leistungszuwachs zur reinen MHz Zahl bringen.


    Der Boost funktioniert nur, wenn eine einzelne Core voll ausgelastet wird, oder wie war das?
    Und wie funktioniert das mit der Grafikkarte - wie ich das irgendwo mal gelesen habe, skaliert der Takt auch noch etwas mit dem Prozessortakt.
    Sorry für die Fragen, ich sollte mir mal das Datenblatt des Ivy bridge durchlesen :rolleyes:


    EDIT: Zum Grafiktakt konnte ich was finden, der i7 ist im Turbo 100Mhz schneller und im Normaltakt identisch.

  • Du hast eigentlich Recht, 100€ für 200Mhz sind kein Sonderangebot, aber auch nur 7% im Verhältnis zum Gesamtpreis. Manchmal bin ich auch etwas ungeduldig, wenn ich weiß, etwas könnte schneller gehen und ich möchte das Gerät auch eine Weile nutzen.


    Wie ich in einigen Foren gelesen habe, soll auch der Lvl3 Cache (beim i7 1MB großer) besonders für cad- und Simulationsprogramme einen zusätzlichen Leistungszuwachs zur reinen MHz Zahl bringen.


    Der Boost funktioniert nur, wenn eine einzelne Core voll ausgelastet wird, oder wie war das?
    Und wie funktioniert das mit der Grafikkarte - wie ich das irgendwo mal gelesen habe, skaliert der Takt auch noch etwas mit dem Prozessortakt.
    Sorry für die Fragen, ich sollte mir mal das Datenblatt des Ivy bridge durchlesen :rolleyes:


    EDIT: Zum Grafiktakt konnte ich was finden, der i7 ist im Turbo 100Mhz schneller und im Normaltakt identisch.