NEWS / Fellowship Program: Nvidia vergibt Forschungsstipendien
01.12.2006 16:00 Uhr    0 Kommentare

Entwickler Nvidia nimmt ab sofort Bewerbungen für sein "Nvidia Fellowship Program" an. Im Rahmen des Programms vergibt das Unternehmen für das Studienjahr 2007/08 Stipendien an Doktoranden, die in den Bereichen Grafik und digitale Medien forschen. Mit dem Programm unterstützt man Doktoranden, deren Forschungsthemen der Grafik- und digitalen Medienbranche zu Durchbrüchen verhelfen werden. Die Empfänger der Nvidia-Stipendien erhalten nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern haben auch unbegrenzten Zugriff auf alle Nvidia-Produkte und -Technologien und können sich zudem mit Nvidia-Ingenieuren austauschen.

Nähere Informationen zu den Teilnahmebedingungen und zur Anmeldung gibt es auf der Website von Nvidia oder per E-Mail.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC RTX 3080 AMP Holo

Mit der AMP Holo Variante bietet Hersteller ZOTAC eine ab Werk übertaktete und mit extravaganter Kühlung ausgestattete GeForce RTX 3080 an. Wir haben den Boliden im Test ausführlich beleuchtet.

INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.