NEWS / Einstweilige Verfügung: Wikipedia.de gerichtlich gesperrt
19.01.2006 16:00 Uhr    0 Kommentare

Aufgrund einer einstweiligen Verfügung des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg ist die deutschsprachige Ausgabe von Wikipedia derzeit nicht über die Domain www.wikipedia.de zu erreichen. Zugriff auf die Internet-Enzyklopädie findet der User aber weiterhin über die ursprüngliche Hauptadresse de.wikipedia.org. Auf der außer Betrieb gesetzten Internetseite findet sich momentan nur ein knapper Kommentar des Lexikon-Betreibers Wikimedia Deutschland.

"Wir lassen derzeit durch unsere Rechtsanwälte alle möglichen Schritte prüfen, um gegen diese Verfügung vorzugehen. Wir bitten um Verständnis, dass wir aus rechtlichen Gründen bis auf weiteres keine weiteren Stellungnahmen in dieser Sache abgeben werden", heißt es von Wikimedia. Wie lange sich der Ausfall der Domain hinziehen wird bzw. wann mit mehr Aufklärung über die einstweilige Verfügung zu rechnen ist, wollte der Betreiber nicht kommentieren. "Wir sind von unseren Anwälten angewiesen worden, keinen Kommentar abzugeben", so Wikimedia-Vorsitzender Kurt Jansson.

Inzwischen wird von den Usern heftig über die Hintergründe spekuliert. Möglicherweise gebe es einen Zusammenhang mit dem 1998 verstorbenen Hacker Tron, dessen Eltern ebenfalls vor dem Amtsgericht Berlin-Charlottenburg eine einstweilige Verfügung gegen den Wikipedia-Betreiber "Wikimedia Foundation" erkämpft hatten, den Namen ihres Sohnes nicht öffentlich zu machen.

Quelle: Pressetext, Autor: Patrick von Brunn

Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited Edition
Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited Edition
Sapphire TOXIC RX 6900 XT LE

Mit der TOXIC Radeon RX 6900 XT Limited Edition bietet Sapphire eine RX 6900 XT mit All-In-One Wasserkühlung und Overclocking ab Werk an. Wir haben uns den Boliden im Test zur Brust genommen!

ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC RTX 3080 AMP Holo

Mit der AMP Holo Variante bietet Hersteller ZOTAC eine ab Werk übertaktete und mit extravaganter Kühlung ausgestattete GeForce RTX 3080 an. Wir haben den Boliden im Test ausführlich beleuchtet.

INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.