NEWS / Montecito: Intel stellt Itanium 2 9000 Serie offiziell vor
18.07.2006 20:00 Uhr    0 Kommentare

Intel hat heute fünf Dual-Core Itanium 2 Prozessoren der Serie 9000 vorgestellt, die bislang unter dem Codenamen Montecito bekannt waren. Im Vergleich zu früheren Single-Core-Versionen verdoppeln sie die Leistungsfähigkeit und senken gleichzeitig den Energieverbrauch um bis zu 20 Prozent, so Intel in seiner heutigen Pressemitteilung. Mit mehr als 1,7 Milliarden Transistoren ist das Design des neuen Itanium 2 Prozessors komplexer als das aller anderen Prozessoren bislang. Intel Designer konnten dadurch viele mainframe-ähnliche Funktionalitäten in die Itanium Prozessoren integrieren; dazu zählt beispielsweise eine stabile Virtualisierungsumgebung und höhere Cache-Verlässlichkeit.

Der Itanium 2 Prozessor verfügt über die Virtualisierungstechnik Vanderpool für direkte I/O-Zuweisung (VT). Sie ermöglicht eine bessere Unterstützung von Virtual Machine Monitors (VMMs). Die Virtualisierung kann dabei helfen, die Gesamtbetriebskosten bei der Migration und Konsolidierung von unterschiedlichen Plattformen auf Industrie-Standard-Server und -Betriebssysteme zu senken.

Die neuen Intel Itanium 2 Prozessoren mit Single- und Dual Core-Technologie sind ab sofort verfügbar. Erste Systeme auf Basis der neuen Prozessoren werden ab August auf den Markt kommen. Preislich liegen die neuen Modelle wiefolgt (Preise bei einer Abnahme von 1.000 Stück):

  • Dual-Core Itanium 2 9050 (1,60 GHz, 24 MB Cache, 533/400 MHz FSB), 3.692 US-Dollar
  • Dual-Core Itanium 2 9040 (1,60 GHz, 18 MB Cache, 533/400 MHz FSB), 1.980 US-Dollar
  • Dual-Core Itanium 2 9030 (1,60 GHz, 8 MB Cache, 533/400 MHz FSB), 1.552 US-Dollar
  • Dual-Core Itanium 2 9020 (1,42 GHz, 12 MB Cache, 533/400 MHz FSB), 910 US-Dollar
  • Dual-Core Itanium 2 9015 (1,40 GHz, 12 MB Cache, 400 MHz FSB), 749 US-Dollar
  • Single-Core Itanium 2 9010 (1,60 GHz, 6 MB Cache, 533/400 MHz FSB), 696 US-Dollar

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3070 Serious Gaming bietet KFA2 eine Ampere-Grafikkarte im Custom-Design und mit praktischem 1-Click OC an. Wir haben den Boliden im Test beleuchtet und mit anderen GeForce RTX 3000 Modellen verglichen.