NEWS / Netgear erweitert seine Powerline-Produktpalette
26.07.2006 14:00 Uhr    0 Kommentare

Die Netgear Powerline Technologie dient zur heimischen Vernetzung mehrerer Multimediageräte über das gewöhnliche Stromnetz. So kann man zum Beispiel Internet-Router, Desktop-PCs, Spielekonsolen, Notebooks, Printserver oder Storage-Center in ein Netzwerk integrieren ohne zusätzliche Kabel zwischen den Geräten zu verlegen. Alles was man dazu benötigt sind Steckdosen vor Ort, welche idealerweise mit derselben Stromphase angeschlossen wurden, einen gewöhnlichen RJ45 Anschluss am jeweiligen Gerät und die entsprechenden Adapter der Powerline-Serie. Die Kommunikation der Powerline-Geräte funktioniert dann verschlüsselt per Data Encryption Standard.

Mit dem XE103 stellte Netgear nun einen weiteren Vertreter seiner Highspeed Powerline-Familie vor.
Der kleine Bruder des XE104 arbeitet ebenfalls mit einer maximalen Geschwindigkeit von 85 Megabit pro Sekunde und ist zu allen Powerline-Umgebungen kompatibel, welche mindestens nach dem Homeplug 1.0-Standard ausgerichtet sein müssen. Der einzige Unterschied zum XE104 besteht im fehlenden internen Vierport-Switch des XE103, welcher so nur einen RJ45-Anschluss bietet, aber dadurch auch kostengünstiger angeboten werden kann. Die offizielle Preisempfehlung von Netgear beläuft sich auf 79 Euro, der Straßenpreis sollte aber deutlich darunter zu finden sein.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Hille
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3070 Serious Gaming bietet KFA2 eine Ampere-Grafikkarte im Custom-Design und mit praktischem 1-Click OC an. Wir haben den Boliden im Test beleuchtet und mit anderen GeForce RTX 3000 Modellen verglichen.