NEWS / ATi CrossFire für X1900 GT in Zukunft kabellos
21.06.2006 16:00 Uhr    0 Kommentare

ATi entwickelt schon einige Zeit eine interne Verbindung für die kommenden CrossFire-fähigen Grafikgenerationen, welche der SLI-Brücke von Nvidia, zumindest äußerlich, ähnelt. Eine derartige Lösung wurde vor kurzem bereits auf der Computex präsentiert und sollte in den kommenden Monaten marktfähig werden. Auf diesem Wege möchte man die Verbindung zwischen Master- und Slavekarte per Donglekabel, welches für den Datenaustausch der Compositing-Engine zuständig ist, außerhalb des Computers entfernen und in den eigentlichen Rechner verlagern.

Nun will man aber bei ATi noch einen Schritt weiter gehen und verzichtet demnächst komplett auf eine hardwareseitige Verbindung beider Karten, vorausgesetzt es handelt sich bei den eingesetzten Grafikkarten um X1900 GT. Diese sollen in naher Zukunft durch eine neue Treibergeneration ohne Geschwindigkeitseinbußen kabellos, ausschließlich per PCI Express-Bus, kommunizieren können. Somit würde diese sich dann zu ihren langsameren Kollegen X1300, X1600 und X1800 GTO gesellen, welche bislang schon ohne ein Loop-Through-Kabel im CrossFire-Betrieb auskamen.
Wie groß eventuelle Leistungsverluste allerdings einzuschätzen sind, bleibt bis zur finalen Vorstellung des Treibers und ersten Vergleichstests aber noch abzuwarten.

Quelle: hexus.net, Autor: Alexander Hille
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.