NEWS / Details zu Next-Generation AMD Opterons
23.06.2006 12:00 Uhr    0 Kommentare

Passend zu den neuerlichen Ankündigungen von AMD, seine Produktfamilie deutlich zu konsolidieren, hat DailyTech nun einige interessante Details zum neuen Next-Generation AMD Opteron (Rev. F Opteron) in Erfahrung bringen können.
So soll die neue "Stepping-F" Dual-Core Prozessor-Familie für Multi-Sockel-Server am ersten August offiziell vorgestellt werden und Unterstützung für AMDs Virtualisierung Pacifia sowie DDR2 (bis zu 667 MHz, später auch bis zu 800 MHz) mitbringen. Die Unterstützung für FB-DIMM wird dahingegen erst mit der neuen Architektur K8L 2008 eingeführt. 2x 1 MB Second-Level-Cache gehören allerdings bereits zur Standardausstattung. Die Dual-Core-Opterons wird es als „HE“-Modell mit 68 Watt und als Standardmodell mit 95 Watt Thermal Design Power geben.
Die Bezeichnung der neuen Modelle 1000, 2000 and 8000 lehnt sich starkt an die der Vorgänger an. So hat man lediglich einen vierstelligen Zahlencode gewählt, der die alten Bezeichnungen um eine Ziffer ergänzt.
Wie gewohnt gibt dabei die erste Ziffer an, mit wievielen Prozessoren die jeweilige CPU zusammen betrieben werden kann. So zielen die Bezeichnungen 2000 bzw. 8000 auf Zwei- (Dual-Opteron), Vier- (Quad-Opteron) respektive Acht-Wege Konfigurationen ab. Die Bezeichnungen x210, x212, x214, x216, x218 and x220 entsprechen jeweils 1.8, 2.0, 2.2, 2.4, 2.6 respektive 2.8 GHz.

Interessant für Overclocker: Die Single-Socket-Opterons der 1000er Familie werden auch für Sockel AM2 erhältlich sein und können auch ungepufferte Speichermodule ansteuern. Sie werden wohl von Anfang an mit einer maximalen Speichergeschwindigkeit von 800 MHz (DDR2-800) arbeiten.

Quelle: dailytech, Autor: Andreas Venturini
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.