NEWS / Microsoft Hardware bietet ab sofort auch Webcams an
13.06.2006 15:00 Uhr    0 Kommentare

Die Microsoft Hardware Division setzt auf eine neue Produktkategorie. Mit zwei Webcams startet das Unternehmen heute auf dem US-Markt in das Segment der Kommunikationsperipherie. Die LifeCam VX-6000 und LifeCam VX-3000 sind optimiert für die Nutzung mit dem neuen Windows Live Messenger (ehemals MSN Messenger). Beide Produkte sind kompatibel mit allen führenden Instant Messaging Anwendungen. Microsoft trägt damit der wachsenden Verbreitung von Breitband-Internet-Anschlüssen und Instant-Messengern mit Video-Unterstützung Rechnung und wird mit diesem strategischen Schritt sein Portfolio noch in diesem Jahr weiter ausbauen.

In Deutschland werden die Microsoft Webcams voraussichtlich im September in den Handel kommen. Die genauen Produktdaten und -features und die unverbindliche Preisempfehlung stehen zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.