NEWS / Microsoft ändert Lizenzbestimmungen in der Vista-EULA
03.11.2006 15:00 Uhr    0 Kommentare

Vor einigen Wochen hat Microsoft durch seine neuen Lizenzbestimmungen noch für großes Furore gesorgt. Nun hat man offensichtlich ein Einsehen und will dem Kunden deutlich entgegenkommen: Einer der umstrittensten Teile der EULA (End User License Agreement) wurde nun etwas entschärft.

Die Passage 15, die sich auf die Übertragung der erworbenen Windows-Lizenz auf ein anderes Gerät bezieht, forderte bisher, dass der Erstbesitzer nur ein einziges Mal die mit der Lizenz verwendete Hardware ändern und darauf übertragen darf. Heute wurden die Wortlaute, der auf der Microsoft-Homepage herunterladbaren Lizenzschrift, entsprechend umgeändert.

Folgendes Zitat ist nun zu finden: "Software Other than Windows Anytime Upgrade. You may uninstall the software and install it on another device for your use. You may not do so to share this license between devices."

Somit kann der Benutzer seine erworbene Vista-Lizenz künftig nicht mehr verlieren, indem er verwendete Hardware austauscht. Trotzdem muss bei einer Installation von Vista auf einem neuen Rechner die "alte" Vista-Version vom bisherigen PC entfernt werden. Microsoft untersagt damit auch weiterhin eine gleichzeitige Verwendung auf mehreren Computern.

Mit diesen Schritten wollte Microsoft eigentlich gegen die Piraterie vorgehen, jedoch wurde nach etlichen Protesten eingesehen, dass dies eine zu starke Einschränkung für einen Großteil der Benutzer darstellt. Gerade diejenigen, die viel Geld für neue Komponenten ausgeben, sollen damit mehr Freude am Windows-Lizenz-System haben. Nun hofft man für die PC-Enthusiasten mehr Freiraum geschaffen zu haben.

Quelle: ComputerBase, Autor: Alexander Knogl
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.