NEWS / Wireless-HDMI soll für drahtloses HDTV sorgen
07.09.2006 16:00 Uhr    0 Kommentare

Die beiden US-Unternehmen Tzero und Analog Devices haben eine Universallösung entwickelt, mit der hochauflösende Videos und Dateninhalte kabellos übertragen werden können. Die Wireless-HDMI-Lösung gilt als einer der ersten Versuche, einen technologischen Standard zu etablieren, der für die drahtlose Breitband-Kommunikation von unterschiedlichen Geräten wie Fernsehern, DVD-Playern, Spielekonsolen und anderen Set-Top-Boxen eingesetzt werden kann.

Während Tzero die für die verlustfreie Übertragung notwendigen Chipsätze im Empfänger- und Sendermodul beisteuert, liefert Analog Devices mit JPEG2000 die unumgängliche Kompressionstechnologie. Als Übertragungsrate gaben die Unternehmen Geschwindigkeiten von bis zu 480 MBit/s an. Mithilfe der bahnbrechenden Technologie sollen Übertragungen auch über mehrere Räume hinweg möglich sein. Die entwickelte Lösung wird nun einer Reihe von Herstellern von Unterhaltungselektronik zur Verfügung gestellt, die ihrerseits entscheiden müssen, ob der Markt für eine drahtlose HDMI-Lösung reif ist.

Beide Unternehmen gehen nicht zuletzt aufgrund teurer HDMI-Verkabelungen davon aus, dass die Zukunft für hochauflösende Übertragungen in drahtlosen Ultra-Breitband-Lösungen liegt. Wann entsprechende Produkte tatsächlich das Licht der Welt erblicken werden, steht allerdings noch in den Sternen.

Quelle: Pressetext, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.