NEWS / 1,29 Euro pro Titel: Apple und EMI bestätigen DRM-freie Musik
02.04.2007 16:45 Uhr    0 Kommentare

Wie das Unternehmen Apple und der Musikkonzern EMI Group heute bekannt gaben, wird man in Apples iTunes Online-Shop künftig Musiktitel ohne DRM-Schutz anbieten. Im Gegensatz zu den via DRM geschützten Titeln wird man künftig einen kleinen Aufpreis von 30 Cent je Titel und somit insgesamt 1,29 Euro pro Song bezahlen müssen. Laut Apple-Chef Steve Jobs sollen alle iTunes-Kunden ihre bereits erworbenen Musiktitel zum Preis von 30 Cent auf das DRM-freie Format updaten können. Bis Ende 2007 will Apple die Hälfte seines Musikangebotes vom Digital Rights Management befreien.

Quelle: de.internet.com, Autor: Patrick von Brunn

#Apple 

SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.