NEWS / Genius stellt neuen DVB-T Stick mit Stabantenne vor
18.07.2007 17:30 Uhr    0 Kommentare

Für TV-Unterhaltung hat Microsoft bei Vista schon vorgesorgt, was bei Windows XP noch einer zusätzlichen Media Center Edition bedurfte, ist beim neuen Betriebssystem schon integriert. Für alle, die die TV-Funktionalität aktueller Microsoft-Systeme möglichst unkompliziert nutzen wollen, präsentiert Genius den TVGo DVB-T02Q MCE. Der DVB-T-Empfänger für den USB-Anschluss von PC und Laptop wird mit einem sogenannten BDA-Treiber ausgeliefert. So integriert sich der Empfänger nahtlos in die TV-Funktionen von Vista und Windows XP Media Center Edition. Der Empfänger ist kaum größer als ein herkömmlicher USB-Speicherstick. Für besonders eng bestückte Anschlussleisten legt Genius ein USB-Adapterkabel bei. Die digitalen DVB-T-Signale sowie Videotext und den Programmführer EPG empfängt der TVGo-Stick über eine Stabantenne, in Gebieten mit schwachem DVB-T-Signal kann der Empfänger über einen mitgelieferten Adapter auch an die Hausantenne angeschlossen werden. Die Fernbedienung im Scheckkarten-Format erlaubt den Zugriff auf die wichtigsten Funktionen. Wer weiterhin auf Windows XP oder Windows 2000 setzt, kann auf die mitgelieferte TV-Software zurückgreifen. Auch mit dieser Software sind Mitschnitte per Timer oder auf Mausklick möglich. Die TimeShift-Funktion erlaubt zeitversetztes Fernsehen. Mitschnitte und auch Standbilder können wahlweise auf Festplatte oder direkt auf DVD gespeichert werden.

Genius TVGo DVB-T02Q MCE im Überblick

  • Inhalt: USB-Stick TVGo DVB-T02Q MCE, Fernbedienung, Stabantenne mit Magnetfuß, CD-ROM mit Treiber und Software, USB-Verlängerungskabel, Antennen-Adapter.
  • Anschlüsse: USB 2.0, Antennenanschluss für Stabantenne, HF-Buchse mittels Adapter.
  • Spezifikationen: AutoScan digital 6/7/8 MHz, Frequenzbereich digital 48,25 MHz - 863,25 MHz.

Der TVGo DVB-T02Q MCE ist ab sofort für 49,95 Euro erhältlich.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.

ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.