NEWS / Kingston USB-Stick mit microSD-Slot und Karte
19.06.2007 13:00 Uhr    0 Kommentare

Kingston Technology kündigt heute zwei USB microSD Reader mit Flash-Karte an. Diese Bundles wurden entwickelt, um den Daten-Transfer zwischen Handys, PCs und anderen digitalen Endgeräten zu erleichtern. Das neue USB microSD Reader + Card Bundle ist in rot, mit einer 2 GB-Karte und in schwarz, mit einer 1 GB-Karte verfügbar. Der USB 2.0-taugliche microSD Reader wird als eigenes Laufwerk angezeigt, ein Daten-Transfer ist damit einfach via Drag & Drop möglich. Seitens der Datentrate liegt der Stick bei bis zu 13 MB/sec. Lese- und 3,5 MB/sec. Schreibgeschwindigkeit.

Mit dem im Lieferumfang enthaltenen Schlüsselring kann es ans Handy gehängt werden. Die Preise liegen bei 14,50 (FCR-MRR+SDC/1GB mit 1 GB) bzw. 27,75 Euro (FCR-MRR+SDC/2GB mit 2 GB).

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.