NEWS / Netgear mit zwei neuen Powerline-Lösungen
13.06.2007 09:45 Uhr    0 Kommentare

Netzwerkspezialist Netgear stellt mit dem XEPS103 das neueste Mitglied seiner Powerline-Produktfamilie vor. Das 2-in-1 Gerät ist Netzteil und Powerline-Adapter in einem: Router können über das XEPS103 mit Strom versorgt werden, während das Gerät gleichzeitig Daten mit einer Übertragungsrate von bis zu 85 MBit/s in das Stromnetz einspeist. Für die Stromversorgung des Powerline-Netzteils und angeschlossener Geräte reicht also eine einzige Steckdose aus. Das Powerline-Netzteil ist zu allen Geräten, die entsprechend dem HomePlug 1.0 Standard arbeiten, kompatibel. Dazu zählen der Netgear Powerline Netzwerkadapter XE102, der 85 MBit/s Powerline Netzwerkadapter XE103 sowie der 85 MBit/s Powerline 4-Port Switch XE104.

Das XEPS103 ist ein 12 V/1A-Netzteil, das mit fast allen Netgear Routern und Gateways sowie vielen Desktop-Switches (GS605/608, GS105) aber auch Access Points wie den WG602/WG102 kompatibel ist. Kompatibilität zu Geräten anderer Hersteller ist gewährleistet, sofern diese über gleiche Spannungsaufnahme und Stecker verfügen.

Neben dem neuen 2-in-1 Powerline-Netzteil wird ab Frühsommer auch das Powerline-Netzwerk-Set XEPSB103, bestehend aus dem XEPS103 und dem Highspeed Powerline-Adapter XE103, erhältlich sein. Beide Geräte arbeiten nach dem HomePlug 1.0 Standard. Ohne auch nur ein Kabel verlegen zu müssen, sorgt das Bundle dafür, dass in jedem Winkel des Haushaltes eine Datenverbindung mit einer Geschwindigkeit von bis zu 85 MBit/s hergestellt werden kann. Die Einrichtung erfolgt ohne Installation oder weitere Arbeitschritte. Angeschlossene Geräte finden sich automatisch.

Das XEPS103 ist ab sofort für 79 Euro verfügbar. Ein Preis des XEPSB103 ist bislang nicht bekannt.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.