NEWS / Sapphire HD 2600 XT und HD 2400 Pro für AGP verfügbar
01.11.2007 14:30 Uhr    0 Kommentare

Hersteller Sapphire gab am gestrigen Mittwoch bekannt, dass neben der bereits existierenden Radeon HD 2600 Pro AGP nun auch die Modelle Radeon HD 2600 XT und Radeon HD 2400 Pro für AGP-basierte Mainboards verfügbar sind.

Bei den technischen Daten orientiert man sich an den entsprechenden PCI Express Grafikkarten. So kommt die HD 2600 XT für AGP ebenfalls mit 800 MHz Chip- und 700 MHz Speichertakt daher. Gleiches gilt auch für die 2400er-Variante, die die Frequenzen des PCIe-Modells geerbt hat: 525 MHz Chip- und 400 MHz Speichertakt. Die Speicherausstattung beträgt jeweils 256 Megabyte, wobei die HD 2600 XT auf GDDR3 und die HD 2400 Pro auf DDR2 setzt. Als Anschlüsse für Anzeigegeräte stehen jeweils ein DVI-, ein VGA- und ein TV-Ausgang zur Verfügung.

Die aktuellen Straßenpreise für die Karten liegen bei etwa 55 (HD 2400 Pro) bzw. 95 Euro (HD 2600 XT). Alternativ kann man für AGP auch eine HD 2600 Pro von Sapphire erwerben, die ab circa 80 Euro den Besitzer wechselt.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.