Sony und Qimonda gründen DRAM-Joint-Venture


Erschienen: 02.10.2007, 14:15 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Sony und Qimonda haben vereinbart, das Joint Venture Qreatic Design zu gründen. Schwerpunkt des Joint Venture ist die Entwicklung von Hochleistungs-, Strom sparenden, kundenspezifischen und embedded DRAMs für Grafik- und Consumer-Anwendungen, so beide Unternehmen in einer entsprechenden Pressemitteilung. Im Rahmen der Vereinbarung wird das 50:50 Joint Venture voraussichtlich mit bis zu 30 Experten von Sony und Qimonda seine Tätigkeit aufnehmen. Qreatic Design mit Sitz in Tokio, Japan, nimmt seine Geschäftstätigkeit voraussichtlich bis zum Ende des Kalenderjahres auf, abhängig von der Zustimmung durch die Kartellbehörden und weiteren Bedingungen. Ferner ist geplant, zukünftig die Kapazitäten des Joint Ventures deutlich auszubauen und zusätzliche Entwickler einzustellen.

Als Anbieter von Speicherprodukten bietet Qimonda eine breite Expertise in allen Bereichen der Speicherchip-Technologie, von der Entwicklung bis hin zur Fertigung. Sony wird weiterhin seine eigene DRAM-Expertise wirksam einsetzen, um Lösungen maßgeschneidert für Endprodukte zu entwickeln. Mit der Zusammenführung des Know hows und der entsprechenden Ressourcen beider Unternehmen zielt das neue Joint Venture darauf, eine einzigartige Position bei der Entwicklung von kundenspezifischen DRAM zu erreichen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »