Auzentech präsentiert X-Fi Forte 7.1 für PCI Express


Erschienen: 30.12.2008, 16:30 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Der Name Auzentech ist hierzulande vielen Käufer noch kein Begriff wenn es um das Thema Soundkarten geht. Allerdings besitzt der Hersteller im kleinen Kreis der audiophilen Hörer einen guten Ruf, da bei den hergestellten Soundkarten auf die Auswahl von hochwertigen Komponenten geachtet wird. So ist Auzentech auch der erste Hersteller, der von Creative die Erlaubnis bekam, einen X-Fi Soundchip auf eigenen Platinen zu verbauen. Herausgekommen ist dabei unter anderem die Auzen X-Fi Prelude (Test), welche gepaart mit hochwertigen Analog/Digital- bzw. Digital/Analog-Wandlern und weiteren Rafinessen, der Creative-Konkurrenz den Kampf ansagen will. Über fehlende EAX-Kompatiblität oder andere Creative-Extras die bisher Fremdherstellern vorenthalten blieben, kann sich hier keiner mehr beschweren.

Auzentech X-Fi Forte 7.1

Audiospezialist Auzentech präsentiert mit der Auzen X-Fi Forte 7.1 nun auch seine erste Low-Profile Soundkarte mit PCI Express Schnittstelle für Gamer und Audiophile. Die Karte basiert wie erwartet auf bewährter Creative X-Fi Technologie und 64 MB X-RAM, bietet EAX 5.0 und die Möglichkeit die Verstärker auf der Platine auszutauschen. Die technischen Daten im Überblick:

  • Low Profile Audio Card
  • Developed around X-Fi Creative chipset
  • Native PCI Express
  • EAX Advanced HD 5.0
  • 64 MB X-RAM
  • FP_AUDIO, AND_EXT, DID_EXT
  • Hi-Fi OPAMP with swappable socket
  • High-End DAC & Audio Components
  • Digital Out Combo
  • Dolby Digital Live
  • DTS Connect (for Vista only)
  • DTS Interactive (for Vista only)
  • DTS Neo:PC (for Vista only)

Die Karte ist ab sofort für 119 Euro mit Standard- und Low-Profile Bracket erhältlich.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »