NEWS / Western Digital kündigt VelociRaptor-Variante für Server an
23.07.2008 19:45 Uhr    0 Kommentare

Western Digital bringt mit der neuen VelociRaptor Enterprise-Festplatte ab sofort frischen Schwung in die Server von Unternehmen. Aufgrund ihres 2,5 Zoll-Formfaktors eignet sich die SATA2-Festplatte am Markt für Blade- und 1U/2U-Rack-Server. Zudem verbraucht sie 35 Prozent weniger Energie als die vorhergehende WD Raptor-Generation im 3,5 Zoll-Format. Mit einer Geschwindigkeit von 10.000 Umdrehungen pro Minute, 16 MB Cache und einer Kapazität von bis zu 300 GB ist die VelociRaptor ideal für unternehmenskritische Anwendungen, so jedenfalls die Meinung von WD. "Rotary Acceleration Feed Forward" (RAFFTM) optimiert außerdem den Betrieb und die Leistung, wenn die VelociRaptor in Systemen mit mehreren Laufwerken, die starken Vibrationen ausgesetzt sind, verwendet werden.

WD VelociRaptor jetzt auch für Server

WD VelociRaptor jetzt auch für Server

Neben Geschwindigkeit und Kapazität ist für Unternehmen eine hohe Zuverlässigkeit entscheidend. Auch hier erfüllt die VelociRaptor mit einer mittleren Zeit bis zum ersten Ausfall (MTBF) von 1,4 Millionen Stunden die höchsten Anforderungen. Die 2,5-Zoll WD VelociRaptor-Festplatte (Modell WD3000BLFS, nicht zu verwechseln mit der bereits erhältlichen WD3000GLFS!) wird zurzeit von OEM-Kunden geprüft und Ende des Monats bei Händlern erhältlich sein. Ein genauer Preis ist nicht bekannt.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.