NEWS / Intel investiert in die Solarenergie
17.06.2008 20:00 Uhr    0 Kommentare

Intel gibt heute bekannt, dass sich Intel Capital als Hauptinvestor für das neue unabhängige Unternehmen Spectra Watt engagiert. Spectra Watt entsteht aus Kernbereichen eines von der Intel New Business Initiatives Group entwickelten Business Start-up Projekts. Die Investition von Intel beläuft sich auf 50 Millionen US-Dollar und verfolgt das Ziel, erneuerbare Energiequellen durch innovative Solartechnologie zu fördern. Der von Intel initiierten Investitionsgemeinschaft schlossen sich Cogentrix Energy, PCG Clean Energy and Technology Fund (PCG CETF) sowie die SOLON AG an. Die Geschäftsabwicklung wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2008 abgeschlossen sein.

Spectra Watt wird Photovoltaikzellen für Solarmodul-Hersteller entwickeln und fertigen. Dabei sollen besonders zukunftsweisende Solarzellentechnologien sowie Verbesserungen im Bereich Produktionsprozess und Ressourcen im Mittelpunkt der Entwicklungstätigkeiten stehen. Dies hat zum Ziel, die Kosten der Photovoltaikenergie zu reduzieren. Spectra Watt geht davon aus, bereits in der zweiten Jahreshälfte 2008 in seiner neuen Entwicklungs- und Fertigungseinrichtung in Oregon starten zu können. Erste Produktlieferungen sind ab Mitte des kommenden Jahres (2009) geplant.

Solarzellen sind die einzelnen Komponenten in einem Solarenergiesystem und dafür verantwortlich, das Sonnenlicht in Elektrizität umzuwandeln. Nach Angaben von Photon Consulting belief sich der Verbrauchermarkt für Solartechnik im Jahr 2007 auf etwa 30 Milliarden US Dollar – das bedeutet ein um 50 Prozent größeres Volumen als im Vorjahr (2006). Vor dem Hintergrund, dass die Kosten für Sonnenenergie sich denen der traditionellen Energie immer mehr annähern, geht man davon aus, dass ein 30 bis 40 prozentiges Wachstum der Solarindustrie auch in den kommenden Jahren anhalten wird. Derzeit kostet Solarenergie in etwa das Doppelte wie herkömmlich erzeugter Strom.

Mit der Entwicklung eines eigenen Segments für Solarenergie innerhalb des Unternehmens möchte Intel sein Engagement für Umweltschutzmaßnahmen zusätzlich unterstützen sowie neue Märkte erschließen.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.

ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.