NEWS / EPP2-Ready: Aeneon XTUNE DDR3-1600 bei 1,5 Volt
21.03.2008 14:00 Uhr    0 Kommentare

Die Qimonda AG unterstützt die neue nForce 790i (Ultra) SLI Plattform von Hersteller Nvidia ab sofort mit seinen Aeneon XTUNE DDR3-1600 Modulen mit 1 GB Speicherkapazität. Qimonda hat die Aeneon XTUNE DDR3-Module nach eigenen Angaben mit Taktraten von mehr als 1680 MHz bei einer Nennspannung von nur 1,5 Volt getestet und verzichtet somit auf eine Erhöhung der Versorgungsspannung. Das 2x 1 GB Kit ist für den Betrieb mit 1600 MHz bei einem CAS-Timing von CL9 ausgelegt und unterstützt auch Nvidias Enhanced Performance Profile 2.0 (EPP2).

Das XTUNE DDR3-1600 Dual-Channel Kit (2x 1 GB) ist ab 223 Euro erhältlich.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.