NEWS / Twelve Hundred: High-End-Gehäuse aus dem Hause Antec
30.05.2008 07:45 Uhr    0 Kommentare

Der kalifornische Hersteller Antec bringt mit dem Twelve Hundred ein PC-Gehäuse auf den Markt, das die Anforderungen anspruchsvoller Gamer und High-End-PCs befriedigen soll.

Das Twelve Hundred steht seinem Vorgänger Nine Hundred in nichts nach: Das Case besitzt ein Kühlsystem, das selbst den anspruchsvollsten Gaming-PCs gerecht wird. Ein 200 mm TriCool-Lüfter mit separat zuschaltbarer LED Beleuchtung an der Oberseite, zwei 120 mm TriCool-Lüfter an der Hinter- und drei 120 mm Lüfter an der Vorderseite mit jeweils manueller Lüftersteuerung, sorgen für eine effiziente und leise Kühlung. Der Nutzer kann durch die TriCool-Steuerung die Geschwindigkeit der Fans in drei Stufen regulieren und somit einen idealen Ausgleich von Lautstärke und Kühlung schaffen. Zusätzlich befinden sich zwei Halterungen für zwei optionale 120 mm Lüfter im Gehäuse, um bei Bedarf zum Beispiel die Grafikkarten oder den Prozessor mit zusätzlicher Luft zu versorgen. Wer eher auf eine Wasserkühlung setzt, der kann eine spezielle Plattform nutzen, auf der sich ein Behälter oder eine Pumpe anbringen lässt. Eine perforierte Frontblende im Mesh-Design, sowie abwaschbare Luftfilter, sorgen für eine hohe Luftdurchlässigkeit und vermeiden gleichzeitig die Bildung von Staub im Inneren. Die Kabelführung verbessert darüber hinaus die Luftzirkulation im gesamten System.

Antec Twelve Hundred Gaming-Gehäuse

Antec Twelve Hundred Gaming-Gehäuse

Zwölf Laufwerkseinschübe und sieben Erweiterungsschächte machen das Twelve Hundred zu einem geräumigen und vielseitigen Gehäuse. Ein Seitenfenster gewährt zudem einen freien Blick auf alle Komponenten. Um den coolen Look des schwarzen Case noch zu unterstreichen, sind alle Lüfter mit blauen Leuchtdioden ausgestattet. Das Licht am 200 mm Frontlüfter kann der Anwender per Schalter einfach aus- oder einschalten. Oben an dem Gehäuse befindet sich ein Ablagefach für Geräte wie Media Player oder digitale Kameras, die sich an den beiden ebenfalls oben installierten USB-Ports, dem eSATA-Port und den Audio-Ports anschließen lassen. Das Twelve Hundred ist ab sofort ab 169 Euro im Handel erhältlich.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.