NEWS / be quiet! bringt Pure Power Netzteile zum Einstiegspreis
05.11.2008 20:00 Uhr    0 Kommentare

Netzteilspezialist be quiet! kündigt mit einer neuen Netzteilserie eine Produktoffensive für den preisbewussten Kunden an. Die neuen Pure Power Netzteile bieten bewährte be quiet! Qualität nun auch in der Einstiegsklasse, so der Hersteller. Die Serie umfasst zwei Modelle mit 300 bzw. 350 Watt. Beide Netzteil-Varianten sind mit der 80Plus-Zertifizierung ausgezeichnet, die einen Wirkungsgrad von mindestens 80% in allen Lastbereichen garantiert. Neben dem 24-Pin-ATX-Anschluss bieten beide Ausführungen SATA-, HDD- und FDD-Stromversorgung, verzichten jedoch komplett auf PCI Express Anschlüsse.

be quiet! Pure Power

be quiet! Pure Power

Alle Netzteile sind mit einem temperaturgesteuerten 120 mm-Lüfter ausgestattet, bieten zwei getrennte 12V-Schienen (250 bzw. 300 Watt maximale Ausgangsleistung) und eine aktive PFC. be quiet! gibt auf die Pure Power Netzteile zwei Jahre Garantie. Verfügbar ist die neue Netzteilserie ab dem 17. November diesen Jahres zu einem Preis (UVP) von 37,90 (300 Watt) und 42,90 Euro (350 Watt).

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.