NEWS / Sapphire überarbeitet HD 4850 X2 und senkt Preise
17.02.2009 21:15 Uhr    0 Kommentare

Das Unternehmen Sapphire gab in einer aktuellen Pressemitteilung bekannt, dass die HD 4850 X2 aus eigenem Hause ab sofort in die Massenproduktion geht. Dies ermöglicht es, sowohl für die 2 GB, als auch für die 1 GB Version die Preise zu senken. Außerdem hat man auf das Feedback der ersten Reviews reagiert und die Karten mit einem verbesserten Lüftersteuerungsprofil ausgestattet, um die Lautstärke im Idle- bzw. 2D-Modus drastisch zu senken, so der Hersteller.

Die Sapphire HD 4850 X2 ist auf einer PCI Express 2.0 Platine aufgebaut, mit einem Kühler mit zusätzlichem Lüfter und ist somit eine Standard Dual-Slot Karte. Auf einem passendem CrossFireX-Mainboard können problemlos auch zwei HD 4850 X2 Karten im CrossFireX-Modus für eine noch bessere Leistung kombiniert werden.

Preislich liegen die beiden Modelle bei 279,90 Euro (2 GB GDDR3) bzw. 239,90 Euro (1 GB GDDR3).

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.