NEWS / Gigabyte präsentiert neue High-End-P55-Motherboards
04.11.2009 13:00 Uhr    0 Kommentare

Der Motherboard- und Grafikkarten-Hersteller Gigabyte hat nun Motherboards der Serie P55A mit einer so genannten “333 Onboard Acceleration“ vorgestellt, welche eine noch nie da gewesene Hochgeschwindigkeit in Sachen USB und SATA ermöglichen soll und auf dem P55-Chipsatz von Intel basiert. Genau genommen handelt es sich um ein Technologie-Trio, bestehend aus USB 3.0, Serial-ATA Revision 3.0 (6 GBit/s) und einer um dreimal höheren USB-Leistung.

Gigabyte hat diesmal mit einigen bekannten Branchenführern gearbeitet und darf nun mehrere neue Technologien anbieten und vermarkten. Mit dem uPD720200, einer der ersten Host-Controller mit USB 3.0-Zertifizierung weltweit wurde von Nec Electronics entwickelt und ermöglicht eine extrem schnelle Datenübertragung mit bis zu 5GB/s, was das Zehnfache der Geschwindigkeit von USB 2.0 ist.

Außerdem nutzt die P55A-Serie einen Marvell 88SE9128-Controller, die erste Serial ATA Revision 3.0-Lösung. Das soll Datenübertragungsraten von bis zu 6GB/s bieten und in Verbindung mit dem RAID 0-Modus eine Steigerung der Datenübertragungsrate auf das Vierfache im Vergleich zu SATA 2.0 ermöglichen.

Auch wurde das Hardwaredesign so angepasst, dass Sicherungen mit niedrigerem Widerstand eingesetzt werden können und eine stabilere und vollere Leistung gegeben ist. Alle USB-Ports profitieren von der Leistungssteigerung um das Dreifache, was den Strom-hungrigen Geräten zu Gute kommt.

Es werden bei dieser P55A-Serie sämtliche Intel-Core i7 und Core i5-Prozessoren für den LGA 1156-Sockel unterstützt. Durch den integrierten Memory Controller laufen bei P55A-Motherboards 2-Kanal-DDR3-Speicher, dieser kann mit einer extrem hohen Speicherleistung von bis zu 2200MHz betrieben werden.

Es werden folgende Modelle der Serie P55A eingeführt: GA-P55A-UD6, GA-P55A-UD4P, GA-P55A-U3P, GA-P55A-UD3, GA-P55A-UD5, GA-P55A-UD4, GA-P55A-UD3R, GA-P55MA-UD4

Preis oder der Zeitpunkt, wann genau die Serie auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Artur Schmidtke
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.