NEWS / Core i7 Mobile: Nehalem findet den Weg in Notebooks
28.09.2009 00:45 Uhr    0 Kommentare

Intel hat mit dem Core i7 Mobile sowie dem Core i7 Mobile Extreme Edition seine ersten Notebook-Prozessoren vorgestellt, die auf der Nehalem Mikroarchitektur basieren. Diese Prozessoren werden künftig mit dem neuen PM55 Express Chipsatz den Weg in Hochleistungs-Notebooks finden.

Die bislang unter dem Codenamen Clarksfield bekannten Core i7 Mobile Prozessoren sind mit der Turbo Boost Technik ausgestattet. Diese beschleunigt Anwendungen, die nicht alle Prozessorkerne ausnutzen, indem sie die Taktfrequenz einzelner Kerne anheben und damit die Geschwindigkeit um bis zu 75 Prozent steigert. Dank der Intel Hyper-Threading-Technik können die CPUs mit ihren vier Kernen bis zu acht Threads parallel bearbeiten und damit ihre Leistung weiter steigern. Die neuen Mobile Prozessoren unterstützen Dual-Channel DDR3-1333-Speicher sowie die 1x16 oder 2x8 PCI Express 2.

Prozessor Frequenz Turbo Boost L3-Cache TDP
Core i7-920XM 2,00 3,20 8 MB 55 Watt
Core i7-820QM 1,73 3,06 8 MB 45 Watt
Core i7-720QM 1,60 2,80 6 MB 45 Watt

Notebooks mit der Core i7 Mobile Extreme Edition CPUs unterstützen zudem Extreme Memory Profiles (Intel XMP) und Extreme Tuning Utility. Mit letzterem Tool können Nutzer ihren Prozessor übertakten und feinabstimmen, so dass er außergewöhnliche Leistung und optimale Akkulaufzeit liefert. Führende Anbieter wie Asus, Dell, HP und Toshiba beginnen bereits mit der Auslieferung von Notebooks, die auf den Core i7 Mobile Prozessoren basieren; weitere Systeme von anderen Herstellern werden in den kommenden Monaten erhältlich sein. Der Intel Core i7-920XM-Prozessor kostet in Abnahmeeinheiten von je 1.000 Stück 1.054 US-Dollar, der Core i7-820QM-Prozessor 546 US-Dollar, der Core i7-720QM 364 US-Dollar.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.