NEWS / Asus präsentiert USB 3.0 Multimedia-Center: O!Play HD2
10.10.2010 10:45 Uhr    0 Kommentare

Mit dem HD2 erweitert Asus sein O!Play Portfolio um einen Multimedia-Player mit USB 3.0 Schnittstelle für den schnellen Transfer von Video- und Audio-Dateien. Mit dem neuen O!Play HD2 besteht weiterhin die Möglichkeit eine herkömmliche 3,5 Zoll SATA Festplatte einzubauen. Der HD2 kann so als zentraler Speicher für Fotos, Videos und Musik agieren aber auch als externe Festplatte genutzt werden. Die auf der Festplatte gespeicherten Daten können auch an andere Geräte wie z.B. PCs, Spielekonsolen und Mediaplayer gestreamt werden. Der O!Play HD2 kann als Network Attached Storage (NAS) konfiguriert werden, dadurch können sämtliche Daten zentral verwaltet werden. Voreingestellt sind iTunes-, Samba-, und FTP-Server-Funktionen.

Asus O!Play HD2

Asus O!Play HD2

Außerdem ist es möglich mit dem O!Play HD2 auf 20.000 Online-Radiostationen, Picasa, Flickr, Onlinewetter und die aktuellen Börsenkurse zuzugreifen. Der O!Play HD2 ist zudem ein voll kompatibler DLNA-Client und kann so auf den Content anderer Geräte zugreifen. Das Multimedia-Center unterstützt alle gängigen Formate, wie MPEG2 (AVI/VOB), MPEG4 (AVO/Xvid), M2TS (Blu-ray), MKV (H.264) und rmvb. Ferner kann er die DVD-Navigationsfunktionen im ISOund IFO-Format verarbeiten. Das neue Tonformat Dolby TrueHD kann dekodiert oder per Pass- Through ausgegeben werden. Des Weiteren reicht der O!Play HD2 den Ton auch an einen 7.1-Kanal-Verstärker weiter. Neben der mitgelieferten Fernbedienung lässt sich der HD auch per iPhone steuern. Asus bietet regelmäßige Updates der O!Play Firmware und Treiber an.

Der O!Play HD2 ist ab sofort für 128 Euro lieferbar (Quelle: Geizhals.at, Stand: 10/2010).

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
PocketBook Color im Test
PocketBook Color im Test
PocketBook Color

Mit dem PocketBook Color ist nun endlich ein E-Book-Reader mit Farbdarstellung auf dem hiesigen Markt erschienen. Wir klären in unserem ausführlichen Test die Vor- und Nachteile der Technik und des neuen Produktes.

Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB

Die Seagate IronWolf SSDs sind speziell für NAS-Systeme ausgelegt und mit 240 GB bis 4 TB Speicherkapazität erhältlich. Wir haben uns ein M.2-Modell mit PCIe-Gen3-Interface, 3D-TLC-NAND und 480 GB im Test angesehen.

KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD

Mit den Familien X6 und X8 Portable SSD hat Hersteller Crucial zwei Serien externer USB-SSD-Laufwerke parat. Wir haben uns jeweils das 2-TB-Modell im Praxistest zur Brust genommen und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.