NEWS / Iomega stellt externe SSDs mit USB 3.0-Anschluss vor
18.10.2010 21:00 Uhr    0 Kommentare

Iomega, stellte neue, über Hosts gespeiste externe USB 3.0 SSD-Flashlaufwerke vor. Umgeben von einem schlanken Metallgehäuse, das nicht nur gut aussieht sondern auch zusätzlichen Schutz vor dem Aufprall aus bis zu drei Metern bietet, verfügen die neuen SSD-Flashlaufwerke von Iomega über 256 Bit Hardware-Verschlüsselung für Sicherheit, über Anti-Viren- und Backup-Software als Paket und über drei Jahre Garantie. Iomega bietet zudem USB 3.0-Adapterkarten (als separate Komponenten) an, die sich in USB 2.0-Laptops und Desktop-Computer einschieben lassen, sodass Anwender des neuen Iomega SSD-Flashlaufwerks native USB 3.0-Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 5 Gigabit pro Sekunde erleben können.

Das neue Iomega External SSD Flash Drive USB 3.0 wird Anfang November weltweit in drei Kapazitätsvarianten verfügbar sein: 64 GB für 219 Euro, 128 GB für 389 Euro und 256 GB für 749 Euro (bei den Preisen handelt es sich um UVP).

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

#Flash  #SSD  #USB 

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.