NEWS / Buffalo : DriveStation Duo und DriveStation Quad
20.09.2010 20:15 Uhr    0 Kommentare

Buffalo bietet mit seinen externen Festplattenstationen aus der DriveStation-Serie, DriveStation Duo und DriveStation Quad, ab sofort Zusatzspeicher von bis zu 8 TeraByte mit eSATA-Support. Zusätzliche Datensicherheit und schnellere Datentransfers sollen die Software-Sammlung Buffalo Tools bieten.

Die DriveStation Duo mit bis zu vier Terabyte Speicher soll Platz- oder Backup-Probleme für anspruchsvolle Heimanwender bieten. Das Zweiplattensystem soll dank RAID-0- oder -1-Funktionalität und dem geringen Einstiegspreis eine kostengünstige Gesamtlösung darstellen.

Für Unternehmen und Heimanwender mit höheren Ansprüchen an Kapazität, Sicherheit und Zuverlässigkeit soll das DriveStation Quad zum Einsatz kommen, dabei sollen vier Festplatten für hohe Ausfallsicherheit sorgen. Vier unterschiedliche Betriebsmodi erlauben die Wahl zwischen zwei Varianten zur Nutzung der maximalen Kapazität oder Festplattenspiegelung für optimale Datensicherheit bzw. Festplattenparität für ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Speicherkapazität und Sicherheit.

Für den Betrieb an PC oder Notebook legt Buffalo Technology der DriveStation Duo und Quad die Software-Sammlung Buffalo Tools bei. Die Buffalo Tools enthalten die beiden Transferbeschleuniger TurboPC und Turbo Copy für halbierte Kopier- und Backup-Zeiten sowie die Buffalo Backup Software für die Einrichtung von Backup-Routinen. Ergänzend bietet die Verschlüsselungssoftware SecureLockMobile Schutz vor unberechtigten Zugriffen.

Funktionen der Buffalo Technology DriveStation Duo/Quad

  • Austausch der Festplatten mittels Schnellverschluss
  • Übertragungsgeschwindigkeit DriveStation Duo 225 MB/s mit eSATA
  • Übertragungsgeschwindigkeit DriveStation Quad 235 MB/s mit eSATA
  • RAID-Modi Duo 0, 1
  • RAID-Modi Quad 0, 5, 10
  • Kapazitäten Duo: 2 und 4 TeraByte
  • Kapazitäten Quad: 4 und 8 TeraByte
  • Treiberlose Einrichtung (Plug'n'Play)
  • Festplatten vorformatiert
  • Automatisches Ausschalten der DriveStation beim Ausschalten des PCs
  • Kompatibel zu Windows Storage Server 2003/2008

Die unverbindlichen Preisempfehlungen für die neuen NAS-Speicher der Buffalo Technology DriveStation-Serie betragen für das DriveStation Duo mit 2 TeraByte und 4 TeraByte 259,99 bzw. 419,99 Euro. Für 519,99 Euro bzw. 839,99 Euro ist das DriveStation Quad mit 4 TeraByte bzw. 8 TeraByte erhältlich.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.