NEWS / Cooler Master: Günstige Midi-Tower Elite 372 und Elite 361
24.02.2012 11:30 Uhr    0 Kommentare

Um gleich zwei weitere Midi-Tower erweitert Cooler Master sein Portfolio. Bei den Gehäusen handelt es sich um das Elite 361 und das Elite 372.

Das Elite 361 kann nicht nur stehend, sondern auch liegend verwendet werden und besitzt Platz für bis zu fünf 3,5 Zoll-Festplatten. Beim Verbau der Grafikkarte ist man kaum eingeschränkt, bei einer maximalen Länge von 312-mm passen viele Grafikkarten ohne weiteres ins Gehäuse. An der Rückseite befindet sich bereits ein integrierter 120-mm Lüfter welcher für die Zirkulation sorgen soll. Für eine bessere Kühlung lassen sich noch weitere sechs Lüfter nachrüsten.

Ähnlich sieht es bei dem Cooler Master Elite 372 aus. Im Gehäuse lässt sich eine Grafikkarte mit einer Länge von bis zu 315 mm einbauen und bietet somit Platz für aktuelle High-End Grafikkarten. CPU-Kühler können bis zu einer Höhe von bis zu 163-mm ohne Probleme verbaut werden. Auch hier bietet der Hersteller bereits an der Rückwand einen 120-mm Lüfter ab Werk und schafft zusätzlich Platz für sechs weitere Lüfter. Für die werkzeuglose Montage ist gesorgt, insgesamt können hier sechs 3,5- und drei 5,25-Zoll-Laufwerke verbaut werden.

Beide Midi-Tower besitzen am I/O-Panel die zwei obligatorischen USB 2.0 und einen Audio- und Mikrofonanschluss.

Das Cooler Master Elite 372 erhält eine unverbindliche Preisempfehlung von 39,90 Euro, für das Elite 361 werden rund 35 Euro fällig. Laut Hersteller sollen beide Gehäuse ab sofort erhältlich sein.

Quelle: coolermaster.com, Autor: Christoph Allerstorfer
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.