NEWS / Razer bringt aufpolierte DeathAdder Gaming-Maus
21.11.2012 23:45 Uhr    0 Kommentare

Razer stellt seine erfolgreichste Gaming-Maus – die Razer DeathAdder – in einer noch besseren Version vor. Seit ihrer Markteinführung im Jahr 2006 hat die Razer DeathAdder Legendenstatus erreicht, da sie Ergonomie und Präzision perfekt vereint. Bis heute ist sie die meistverkaufte Gaming-Maus von Razer und die bevorzugte Waffe zahlloser Gamer im Wettstreit mit dem Gegner.

Der optische Sensor der neuaufgelegten Razer DeathAdder wurde von einem 3,5G- auf einen brandneuen 4G-Infrarot-Sensor mit noch besserer Performance und Präzision aufgerüstet. Der leistungsstärkste optische Sensor der Welt erreicht eine Auflösung von bis zu 6.400 dpi – und das, ohne das gleitende Tracking-Gefühl eines optischen Sensors aufzugeben oder gar das roboterhafte Tracking einer vergleichbaren Laser-Maus zu adaptieren. Für eine noch bessere Ergonomie wurde die Razer DeathAdder mit gummierten Seitenteilen ausgestattet, die absolute Rutschfestigkeit garantieren. Natürlich behält auch die neue Razer DeathAdder ihre für Rechtshänder optimierte und von Spielern hochgeschätzte Form bei.

Razer DeathAdder

Razer DeathAdder

Genau wie ihre Vorgängerin unterstützt die neue Razer DeathAdder die weltweit erste Cloud-basierte Treibersoftware für Gaming-Peripherie-Geräte, Razer Synapse 2.0. Diese ermöglicht eine spielend einfache Synchronisiation der Einstellungen und Profile sowie automatische Updates der Firmware und des Treibers direkt vom Cloud-Server. Synapse 2.0 bildet das Gedächtnis der Razer DeathAdder.

  • 6.400 dpi 4G Optischer Sensor
  • Ergonomisches, für Rechtshänder optimiertes Design mit gummierten Seitenteilen
  • Fünf frei programmierbare Hyperresponse-Tasten
  • Razer Synapse 2.0-Unterstützung
  • 1.000 Hz Ultrapolling / 1 ms Reaktionszeit
  • On-The-Fly Sensitivity-Anpassung
  • Always-On-Modus
  • Beschleunigung bis zu 200 IPS (Inches Per Second) und 50 G
  • Geräuschfreie Ultraslick-Gleitfüße
  • Vergoldeter USB-Anschluss
  • Robuste geflochtene Kabelschutzhülle
  • Ungefähre Größe: 127 mm (Länge) / 70 mm (Breite) / 44 mm (Höhe)
  • Ungefähres Gewicht: 105 g

Die Razer DeathAdder ist ab sofort für 69,99 Euro erhältlich.

Quelle: Razer PR – 20.11.2012, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.