NEWS / Dell stellt die neuen PowerConnect-Switches der 8100-Serie vor
17.09.2012 15:30 Uhr    0 Kommentare

Dell hat die neuen 10-Gigabit-Ethernet (GbE)-Switches PowerConnect 8100 vorgestellt. Unternehmen können mit den kompakten, hochleistungsfähigen Switches schnell und problemlos Netzwerklösungen aufbauen und sie nahezu beliebig erweitern.

Die neuen Switches ermöglichen Unternehmen, vorhandene Core- und Aggregations-Layer durch skalierbare, leistungsfähige Lösungen zu ersetzen, die eine Migration von 10-GbE- auf 40-GbE-Infrastrukturen vorsehen. Unternehmen können mit den PowerConnect-Switches der 8100-Serie komplette 10-GbE-Lösungen aufbauen, die Dell-PowerEdge-Server der 12. Generation mit 10-GbE-Onboard sowie EqualLogic- und Compellent-10-GbE-Speichersysteme umfassen.

Die PowerConnect-Switches der 8100-Serie basieren auf der Virtual Network Architecture (VNA) von Dell und stellen ein offenes Netzwerk-Framework für den Aufbau effizienter IT-Infrastrukturen bereit

Die neuen Dell PowerConnect-Switches der 8100-Serie sind ab 29. August direkt bei Dell und bei Dell-PartnerDirect-Partnern erhältlich.

Die wichtigsten Funktionen der neuen PowerConnect-Switches im Überblick:

  • Die 8100-Serie bietet eine lineare 10-GbE-Performance mit niedrigen Latenzzeiten und bis zu vier 40-GbE-Ports. Die Switches sind für Videokonferenzen, virtuelle Desktop-Infrastrukturen (VDIs) sowie Unified-Communications- und Collaboration (UCC)-Anwendungen in mittelgroßen Campusumgebungen optimiert
  • Bis zu sechs Switches können in einem Stack verwaltet werden. Bei Bedarf sind Unternehmen in der Lage, die Kapazitäten der Switches schnell und einfach zu erweitern
  • Die Switches lassen sich über die iSCSI-Flow Control einfach in mittelgroße Storage Area Networks integrieren und werden automatisch für den Einsatz mit Dell EqualLogic Arrays konfiguriert. Darüber hinaus unterstützen sie einen verlustfreien Betrieb in konvergenten Data-Center-Bridging (DCB)-Netzwerken.
  • Vier Modelle mit 24 oder 48 Ports, RJ45- oder Glasfaser-Ports; optional sind 40-GbE-fähige QSFP+ Ports verfügbar
  • Die EEE-Architektur (Energy Efficient Ethernet nach 802.3az) reduziert den Stromverbrauch von Anschlüssen im Ruhemodus oder trennt inaktive Anschlüsse gänzlich von der Stromversorgung
  • Dell OpenManage Network Manager (hiermit lassen sich die Switches sehr einfach verwalten und konfigurieren)

Quelle: Pressemitteilung, Autor: Stefan Boller

#Dell 

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.