NEWS / Toshiba präsentiert externe persönliche Cloud-Festplatte
17.09.2012 19:00 Uhr    0 Kommentare

Toshiba kündigt mit der STOR.E CLOUD ihre erste persönliche/private Cloud-Festplatte an. Anwender können damit ihre umfangreichen Medienbibliotheken zu Hause speichern und sie sind gleichzeitig in der Lage, über die Cloud auf Dateien zuzugreifen. STOR.E CLOUD ermöglicht Anwendern, die Daten in ihrem gewohnten Umfeld oder unterwegs mit Tablets, Smartphones oder mobilen Endgeräten zu nutzen.

STOR.E CLOUD, die neue Festplattenlösung von Toshiba, arbeitet mit anderen elektronischen Geräten zusammen, egal, ob diese unter Windows, Android oder Apple iOS laufen. Die Kapazität von bis zu 3 TB ermöglicht Consumern, Musik von ihren Laptops sowie Fotos von ihren Tablets zu speichern und Filme auf intelligenten Fernsehern abzuspielen. Und nicht nur das: Anwender können darauf jederzeit mit jedem Gerät über das Internet zugreifen, anderen Familienmitgliedern Fotos zeigen oder zusammen mit Freunden in deren Haus Musik aus der eigenen Sammlung anhören oder Videos auf dem Fernsehgerät abspielen.

Anwender können STOR.E CLOUD in kürzester Zeit nutzen, denn die Festplatte zeichnet sich durch eine komfortable Bedieneroberfläche und eine Installation in nur drei Schritten aus:

  • STOR.E CLOUD wird mit dem Netzwerk-Router verbunden
  • Die Installations-Software (CD) wird auf dem Rechner gestartet
  • Es werden ein Name für die Festplatte sowie ein Benutzername und ein Passwort festgelegt.
Alles andere läuft vollautomatisch ab, so dass Anwender sofort mit der Sicherung ihrer Medienbibliotheken loslegen können.

Auch wenn das Angebot an Cloud-Storage-Lösungen wächst, zögern dennoch viele Anwender, ihre persönlichen Daten in die Cloud zu verlagern. Im Unterschied zu anderen Online-Backup-Lösungen sichert STOR.E CLOUD die Daten zuhause beim Anwender und nicht an einem unbekannten Ort, und bietet ihnen daher eine hohe Sicherheit. Anders als bei öffentlichen Cloud-Applikationen verwalten Anwender STOR.E CLOUD selbst und haben damit die vollständige Kontrolle; zudem fallen keine Nutzungs- oder Abo-Gebühren an.

STOR.E CLOUD ist ab Oktober 2012 verfügbar.

Quelle: Pressemitteilung, Autor: Stefan Boller
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.