NEWS / WD übernimmt Arkeia Software
22.01.2013 22:00 Uhr    0 Kommentare

WD, ein Unternehmen von Western Digital, hat das privat geführte Unternehmen Arkeia Software, einen Spezialisten für Netzwerk-Backup-Software und -Appliances übernommen. Mit den Lösungen des Unternehmens aus Carlsbad/Kalifornien baut WD sein Portfolio für kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) weiter aus.

"Wir freuen uns sehr, dass das Arkeia-Team jetzt Teil von WD wird und mit seinen Technologien und Produkten zum Wachstum unseres Produktportfolio für KMUs beiträgt", kommentiert Jim Welsh, Executive Vice President und General Manager für Branded und CE Produkte bei WD. "Kleine und mittelständische Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ständig wachsende Volumina an geschäftskritischen Daten zu speichern, zu teilen und zu sichern. Der Schutz dieser Daten ist einer der Eckpfeiler unseres Geschäftsbereichs für KMU. Mit unserer einfach zu verwaltenden, ans Netzwerk angeschlossenen Speicherlösung WD Sentinel DX 4000 können kleine Unternehmen und Arbeitsgruppen zusammenarbeiten und Daten sichern. Die bewährte Netzwerk-Backup-Software von Arkeia bietet größeren KMU-Kunden von WD eine robuste und effiziente Datenschutz-Lösung."

Die Software sowie die physikalischen und virtuellen Appliances von Arkeia sichern Daten auf Festplatten, Bandlaufwerken und in der Cloud. Die patentierte Progressive Deduplication des Unternehmens beschleunigt das hybride Cloud-Backup durch die Reduzierung der erforderlichen Bandbreite für die Replikation von Backup-Datensätzen über ein WAN (Wide Area Network). Arkeia vertreibt seine Produkte über Reseller und Managed-Service-Anbieter weltweit.

Arkeia wird in den WD-Geschäftsbereich Branded Products für KMUs integriert. Mit der Akquisition gehen Mitarbeiter, Technologie und Produkte von Arkeia in Form eines Unternehmenszusammenschlusses an WD über. Die Produkte von Arkeia werden zunächst unter diesem Namen weitergeführt. WD übernimmt die Betreuung der bestehenden Arkeia-Kunden und plant die Fortführung der Arkeia Software- und Appliance-Produktlinien. Finanzielle Details der Übernahme werden nicht bekannt gegeben.

Quelle: WD PR – 22.01.2013, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.