NEWS / Jubiläum: 25 Jahre Dell in Deutschland
09.07.2013 06:00 Uhr    0 Kommentare

Vor genau 25 Jahren kam Dell nach Deutschland. Heute ist das Unternehmen einer der führenden Anbieter von IT-Lösungen und -Services im deutschen Markt. An den Standorten Frankfurt am Main, Halle (Saale) und München beschäftigt Dell heute rund 1.700 Mitarbeiter.

Im Juli 1988 eröffnete Dell in Langen bei Frankfurt seine erste Niederlassung in Deutschland. Einige Monate später besuchte Michael Dell – damals gerade einmal 23 Jahre alt – persönlich die neuen Geschäftsräume und stellte einen Desktop-Rechner vor. Im Verlauf der Jahre hat sich das Unternehmen weiterentwickelt, deutlich breiter aufgestellt und als konstanter und zuverlässiger IT-Player im deutschen Markt etabliert. Derzeit beschäftigt Dell in Deutschland an Standorten in Frankfurt am Main, Halle (Saale) und München sowie Büros in Köln, Dresden und Berlin rund 1.700 Mitarbeiter.

Standardbasierte Technologien und der direkte Kundenkontakt bilden seit jeher das Fundament von Dells Geschäft. Bei allen technischen Fragen steht den Kunden ein Dell-Ansprechpartner als Single Point of Contact beratend zur Seite. Dell setzt auf eine Multi-Channel-Strategie und ergänzt das Direktmodell durch den indirekten Vertrieb über Partner. Dieser Kanal wird kontinuierlich ausgebaut.

Durch eine Reihe strategischer Akquisitionen wie Perot Systems, KACE, Force10, Quest Software, SonicWall oder Wyse hat Dell sein Angebot in den letzten Jahren entscheidend erweitert. Dadurch kann Dell heute ein breites Portfolio für den Aufbau individueller End-to-End-Lösungen in Unternehmen bieten. Die Produkte und Services umfassen Client-, Server-, Storage- und Netzwerksysteme zum Aufbau kompletter Rechenzentren, Lösungen für Desktop-, Server- und Storage-Virtualisierung und IT-Security sowie ein umfangreiches Angebot für Cloud-Computing. Durch umfangreiche Services und Consulting-Leistungen unterstützt Dell außerdem Unternehmen dabei, die Effizienz ihrer IT-Systeme zu verbessern und innovative Lösungen einzuführen.

In den kommenden Monaten wird Dell, nach den USA und Kanada, auch in der EMEA-Region eigene umfangreiche Finanzierungsleistungen anbieten. Kunden in Deutschland werden bereits ab dem 1. August von Dells günstigen und flexiblen Finanzierungsmodellen profitieren können. Mit diesen Dienstleistungen unterstützt Dell seine Kunden beim Aufbau von End-to-End-Lösungen und bietet ihnen dabei umfangreiche Finanzierungsoptionen, um wichtige IT-Projekte flexibel finanzieren zu können.

Quelle: Dell PR – 08.07.2013, Autor: Patrick von Brunn
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.