NEWS / AOC q2963Pm: 29-Zoll-Monitor mit 21:9 und IPS-Panel
31.03.2013 12:00 Uhr    0 Kommentare

Der myMulti-Play von Display-Spezialist AOC ist mit seiner Bildschirmdiagonale von 73,7 cm (29") im 21:9-Format ein wirklich außergewöhnlicher PC-Monitor. Das MHL-kompatible Modell mit der Bezeichnung q2963Pm zielt sowohl auf Kinoliebhaber als auf Office-Anwender ab und stellt mit seiner UWHD-Auflösung 2.560 x 1.080 Bildpunkte dar. Der myMulti-Play ermöglicht so den Genuss von Cinemascope-Filmen ohne störende schwarze Balken. Gleichzeitig erweitert der Design-Monitor die Desktop-Fläche.

Im extra-schlanken Casing verfügt der myMulti-Play über ein hochwertiges IPS-Panel, das besonders breite Blickwinkel und eine akkurate Farbwiedergabe sicherstellt. Das neueste Modell der AOC Style Line stellt Bildinhalte mit einem typischen Kontrast von 1000:1 (dynamischer Kontrast: 20.000.000:1), 250 cd/m² Helligkeit und einer Reaktionszeit von nur 5 ms dar. Dank IPS-Technologie überzeugt nicht nur die Bildqualität durch erstaunlich lebendige und farbintensive Darstellungen – der q2963Pm bietet auch eine extreme Blickwinkelstabilität von jeweils bis zu 178°.

q2963Pm

q2963Pm

Über HDMI, DVI oder den beiden DisplayPorts mehrere Signalquellen, etwa PCs oder Blu-ray-Player, simultan betrieben werden. Darüber hinaus lassen sich Inhalte von kompatiblen Android-Gadgets wie Smartphones oder Tablets über das mitgelieferte MHL-Kabel direkt auf den Bildschirm übertragen. Schöner Nebeneffekt: Die Mobilgeräte werden dabei gleichzeitig wieder aufgeladen. Beim myMulti-Play setzt AOC hochmoderne LED-Hintergrundbeleuchtung ein. Diese energieeffiziente Lichtquelle reduziert die Leistungsaufnahme auf sparsame 26 Watt im Standardbetrieb; im Stand-by werden 0,5 Watt verbraucht. Anspruchsvolle Umwelt-Zertifikate und andere Standards wie Energy Star 5.0 erfüllt das quecksilberfreie Modell mit Leichtigkeit. Wie viele andere Modelle von AOC wird auch der q2963Pm mit Software-Lösungen wie Eco Mode und e-Saver ausgeliefert. Diese helfen durch Helligkeitsanpassungen und automatische Abschaltungen, den Stromverbrauch weiter zu verringern. Mit dem Programm i-Menu lassen sich die Einstellungen des myMulti-Play bequem über die Maus ändern. Und Screen+ erlaubt das Einteilen des riesigen Bildschirms in mehrere per Shortcut aktivierbare Arbeitsflächen.

AOC gewährt auf den myMulti-Play (q2963Pm) eine dreijährige Garantie inklusive Vor-Ort-Austausch. Das Modell ist zu einem UVP von 499 Euro ab sofort erhältlich.

Quelle: AOC PR – 26.03.2013, Autor: Patrick von Brunn
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.