NEWS / CeBIT: Club 3D zeigt aktiven 3-fach DisplayPort-Hub
08.03.2013 17:30 Uhr    0 Kommentare

Grafikspezialist Club 3D führt schon seit einiger Zeit diverse aktive und passive Adapter in seinem Portfolio und wird in Kürze auch einen ersten Hub für DisplayPort präsentieren. Dieser neuartige, aktive Hub kann aus einem einzelnen DisplayPort die Signale für bis zu drei Monitore zaubern und ermöglicht damit große Eyefinity-Konfigurationen auch auf dafür nicht konzipierten Systemen. Damit werden sowohl bei der Wahl der Grafikkarte als auch bei den Monitoren zusätzliche Freiheitsgrade möglich, da über Standard-Adapter am Hub-Ausgang auch D-Sub, DVI oder HDMI angeschlossen werden kann. Der Hub soll als DisplayPort und Mini-DisplayPort Ausführung erscheinen und etwa 50 Euro kosten. Bis zum Release werden allerdings noch etwa zwei Monate vergehen.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
ZOTAC ZBOX Magnus One ECM73070C Test
ZOTAC ZBOX Magnus One ECM73070C Test
ZBOX Magnus One ECM73070C

ZOTAC bietet mit der neuen ZBOX Magnus One ECM73070C einen kompakten Gamer-Barebone-PC mit GeForce RTX 3070 Grafik und Intel Comet Lake-S CPU an. Wir haben uns den Powerzwerg im Praxistest zur Brust genommen.

INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.