NEWS / EIZO FORIS FG2421: Neuer 240-Hz-Gaming-Monitor
31.10.2013 11:15 Uhr    0 Kommentare

Ab 30. Oktober mischt EIZO mit dem neuen Flaggschiff der FORIS-Serie den Bereich Gaming-Monitore auf: Der FORIS FG2421 ist der leistungsstärkste jemals von EIZO gefertigte Gaming-Schirm. Dank seines 240-Hz-Tubro-Modus setzt der FG 2421 neue Maßstäbe. Das Feature Turbo 240 definiert den Herzschlag des FG2421. Hiermit durchbricht der Schirm die bisherigen 120-Hz-/144-Hz-Konventionen herkömmlicher Gaming-Monitore. Turbo 240 bedient sich hierbei einer neuartigen LED-Technik mit optimierter Hintergrundbeleuchtung: 120-Hz-Signale werden auf die doppelte Frequenz gepulst, also quasi auf eine Bildwiederholrate von 240 Hz beschleunigt. Diese impulsartige Wiedergabe ist schneller als 1 Millisekunde.

Für den neuen FORIS entwickelte EIZO eigens eine Elektronik, damit die Aktionen des Spielers ohne wahrnehmbare Verzögerung auf dem Schirm sichtbar werden. Was beim Sportwagen Ansprechbarkeit und Durchzug bedeutet, drückt beim Monitor das sogenannte Input Lag bzw. die Latenzzeit aus. Sie beträgt lediglich 1,5 Frames (also 1,5/120tel Sekunden) und liegt damit unter der Schwelle der Wahrnehmbarkeit.

Der EIZO FORIS FG2421 nutzt ein VA-LCD-Modul der 24"-Klasse (Diagonale 59,8 cm/ 23,5") und treibt damit im Vergleich zu TN-LCDs die Leistung auch bei der Bildqualität auf neue Extreme. Das Full-HD-Display im 16:9-Format gestattet mit einem horizontalen Blickwinkel von 176° den Teamplayern einen hilfreichen Seitenblick auf den Nachbarschirm. Der native Kontrast von 5.000:1 bewirkt ein tiefes Schwarz, was der Bildwiedergabe ihre Brillanz verleiht.

EIZO FORIS FG2421

EIZO FORIS FG2421

Die neue Software „ScreenManager Pro for Gaming“ gehört zum Lieferumfang des Gerätes. Sie gestattet den Einsatz von Gaming-Presets in denen der Nutzer seine individuellen Einstellungen für Helligkeit, Kontrast und Gamma anpassen und speichern kann. Diese Profile können zwischen Spielern ausgetauscht oder von gaming.eizo.com geladen werden. Zwei Profile, die mit Profispielern aus dem Fnatic-Team gemeinsam entwickelt wurden, sind bereits ab Werk programmiert. Weitere drei Speicherplätze sind frei zur Verfügung. Mit der Hotkey-Funktion des ScreenManager Pro können angeschlossene Lautsprecher/Kopfhörer, Bildskalierung und Profile rasch via Tastatur ein/aus, bzw. umgeschaltet werden. Die Schnittstellenvielfalt aus HDMI-, DisplayPort- und DVI-D-Buchsen für PC, Spielkonsolen und Multimedia-Equipment wie BluRay-Playern lässt kaum Wünsche offen. Ein USB-Hub mit einem Upstream- und zwei Downstream-Anschlüssen verbindet beispielsweise Maus und Tastatur via Monitor mit dem Computer. Audio-Line-Out- und Kopfhöreranschluss runden das Bild ab.

Der Standfuß ist um 60 mm höhenverstellbar, um 344° drehbar und um 25° neigbar und lässt sich somit perfekt auf alle Bedürfnisse anpassen. Der Tragegriff auf der Rückseite erleichtert den Transport zum Gaming-Event. Ein zinnoberroter Rahmen setzt einen schicken Design-Akzent um das weiß beleuchtete EIZO Logo auf der schwarz glänzenden Rückseite. Der empfohlene Verkaufspreis Beträgt 499 Euro. Der FG2421 ist ab sofort erhältlich und kommt mit 5-Jahres-Garantie.

Quelle: EIZO PR – 30.10.2013, Autor: Patrick von Brunn
PocketBook Color im Test
PocketBook Color im Test
PocketBook Color

Mit dem PocketBook Color ist nun endlich ein E-Book-Reader mit Farbdarstellung auf dem hiesigen Markt erschienen. Wir klären in unserem ausführlichen Test die Vor- und Nachteile der Technik und des neuen Produktes.

KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD

Mit den Familien X6 und X8 Portable SSD hat Hersteller Crucial zwei Serien externer USB-SSD-Laufwerke parat. Wir haben uns jeweils das 2-TB-Modell im Praxistest zur Brust genommen und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade Stealth 13 Modell 2020 im Test
Razer Blade Stealth 13 Modell 2020 im Test
Razer Blade Stealth 13 2020

Mit der Blade Stealth 13 Familie bietet Razer schlanke Ultrabooks auf Basis von „Ice Lake“ an. Wir haben uns die aufpolierte Modellvariante 2020 mit Full-HD 120-Hz-Display und hochwertigen Komponenten im Test angesehen.