NEWS / Toshiba kündigt 6 TB große Enterprise-HDD an
18.12.2014 12:30 Uhr    0 Kommentare

Toshiba Electronics Europe (TEE) erweitert seine Enterprise-Festplattenserie MG04 im 3,5-Zoll-Format (8,9 cm) um 6 TB große SATA- und SAS-Modelle. Die neuen Modelle mit SAS-Schnittstelle bieten die Vorteile von 12-Gbit/s-Transferraten und verbesserte Power-Management-Features für eine nahtlose Integration in die aktuelle Generation von Rechenzentrumsinfrastrukturen. Die MG04-Serie ist speziell für unternehmenskritische Midline- und Nearline-Workloads entwickelt worden.

Die neuen 6-TB-Modelle der MG04-Serie bieten eine 50 Prozent höhere Speicherkapazität als die vorhergehende MG03-Generation und eine 30-prozentige Steigerung bei der Datentransferrate. Die Enterprise-HDDs unterstützen die Sektorgrößen 4K nativ und 512e Advanced Format zur Sicherstellung einer optimalen Performance in der neuesten Generation von Servern und Storagesystemen. Die Sektortechnologie Emulated 512e Advanced Format bietet eine optimale Performance bei Legacy-Applikationen, die 512-Byte-Sektoren erfordern.

Beide Modelle bieten die "Persistent Write Cache"-Technologie von Toshiba, die vor Datenverlust im Fall eines plötzlichen Spannungsverlustes schützt und zur Verbesserung der Performance und Datenintegrität beiträgt. Darüber hinaus sind auch Modelle erhältlich, die SAS- und SATA-Kommandos zur Nutzung der Technologie "Sanitize 'Instant' Cryptographic Erase (SIE)" unterstützen.

Mit 7.200 Umdrehungen pro Minute bieten die MG04SCA und MG04ACA eine Suchperformance der Nearline-Klasse, die die Antwortzeiten von Applikationen verbessert. Mit 6 TB und der damit verbundenen höheren Kapazität pro Spindel kann Platz im Rack eingespart und damit ein Beitrag zur Optimierung der Total Cost of Ownership unternehmenskritischer Server und Storagesysteme in High-Density-Scale-Out-Umgebungen geleistet werden. Die 6-TB-Modelle bieten eine um 50 Prozent bessere Energieeffizienz (Watt pro Terabyte) als die vorhergehende 4-TB-Laufwerksgeneration.

Muster der 6-TB-Modelle MG04ACA mit 6 Gbit/s SATA sowie MG04SCA mit 12 Gbit/s SAS stehen für OEM-Kunden im ersten Quartal 2015 zur Verfügung.

Quelle: Toshiba PR – 18.12.2014, Autor: Patrick von Brunn
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.