NEWS / Apple kündigt Updates für iTunes U an
02.07.2014 12:30 Uhr    0 Kommentare

Apple hat gestern Updates für iTunes U angekündigt, die Lehrkräften und Studenten neue Werkzeuge an die Hand geben, um Lerninhalte auf dem iPad zu erstellen und zu erleben. Ab 8. Juli können Lehrer, die die kostenlose iTunes U-App nutzen, erstmals direkt auf dem iPad komplette Kurse erstellen, bearbeiten und verwalten. Studenten werden neue Arten der Mitarbeit entdecken, darunter die Möglichkeit direkt von ihrem iPad aus Diskussionen zu den Kursen zu beginnen und Fragen zu stellen.

Studenten, die iPad nutzen und in private iTunes U-Kurse eingeschrieben sind, haben nun alles an der Hand, was sie zur vollständigen Zusammenarbeit mit ihren Kommillitonen und Lehrern benötigen. Mit Diskussionen in der iTunes U-App können Studenten automatisch Unterrichtsdiskussionen folgen und an Gesprächen über neue Themen teilnehmen. Zusätzlich können sie sich mittels Push-Benachrichtigungen informieren lassen, sobald neue Themen gestartet oder Antworten zum bereits aktiven Meinungsaustausch hinzugefügt werden. Lehrkräfte können sich ebenfalls in Foren beteiligen und haben die Möglichkeit Diskussionen zu moderieren, indem sie themenfremde Nachrichten oder Antworten entfernen.

iTunes U unterstützt Lehrkräfte bei der Erstellung von Kursen, darunter Vorlesungen, Aufgaben, Bücher, Testfragen und vieles mehr für iOS-Nutzer überall auf der ganzen Welt. Mit über 750.000 über die iTunes U-App zur Verfügung stehenden iTunes U-Lernmaterialien ist iTunes U der weltweit größte Onlinekatalog für kostenlose Lerninhalte von renommierten Hochschulen und herausragenden Organisationen. Heute stellen tausende Bildungseinrichtungen über 7.500 öffentliche und tausende privater Kurse bereit, die Künste, Wissenschaften, Gesundheit und Medizin, Bildung, Wirtschaft und mehr umfassen.

Lehrkräfte können iTunes U-Kurse in 69 Ländern erstellen und ihre Kurse und Bildungsinhalte in 155 Ländern über die iTunes U-App zugänglich machen. Zusätzlich zu den tausenden individuellen iTunes U-Lernmaterialien, die man im iTunes Store findet, sind mittlerweile über 500.000 Apps, die speziell für das iPad entwickelt wurden, im App Store erhältlich. Darüber hinaus wurden mit der kostenlosen iBooks Author-App aus dem Mac App Store fast 30.000 Multi-Touch Bücher von unabhängigen Lehrern und Verlegern weltweit erstellt.

Quelle: Apple PR – 01.02.2014, Autor: Patrick von Brunn

#Apple  #Apps  #iOS  #iPad  #Mac 

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.